Nord Wedding : TUS Makkabi II

By 3. Oktober 20181. Herren, Fußball

Teil 1 der englischen Woche ist absolviert!

Kurz vorweg: Wir ALLE lieben es auf dem Platz zu stehen und unserer Leidenschaft nachzugehen!! Aber ein Spieltag auf einem Feiertag anzusetzen ist zumindest grenzwertig! Der allgemeine Tenor an der Panke war: „Kannste zwar so machen, musste aber nich!“

Rein in die Partie.

Zu Gast hatten die #JungsVonnerPanke die Sportskameraden vom TuS Makkabi Berlin e.V. II Wir wollten den Wind vom Sonntag mitnehmen und auch heute auf eigenem Ground zeigen das es hier für die Gäste nix zu holen gibt. Die erste Halbzeit war rein chancentechnisch gesehen absolute Schonkost. Vielmehr standen beiden Teams gut gestaffelt und ließen nichts zu. Das Spiel der Weddinger wirkte aber geordneter und sicherer, nur der finale Pass oder ein Geniestreich wollte nicht bei rausspringen. Lediglich ein guter Schuss  vom Rand des 16ers sorgte für das erste raunen im weiten Rund, aber der Gästekeeper war zur Stelle. Die Gäste spielten fleißig mit, konnten aber auch keine zwingenden Aktionen vorweisen. Also plätscherte das Spiel so vor sich hin. Der Gästecoach sorgte mit seinen sehr exklusiven Ansichten und Äußerungen zumindest für eine komödiantische Atmosphäre. 😉

In der 44min kam dann die erste Chance der Gäste. Die hatte es auch gleich in sich. Ein stark geschossener Freistoß über unsere Mauer, hielt Hajo (Hildebrand🤣) sensationell.

0:0 zur Pause. Absolut gerechtfertigtes Ergebnis bis dato!!

Die Zweite Hälfte startet dann ähnlich wie die Erste, mit dem Unterschied das #RätschsEleven jetzt mehr Zug nach vorne hatten und man merkte das man endlich mal einnetzen möchte. Das Risiko in einen Konter zu geraten stieg natürlich und es kam auch zu Konter der Gegner. Diese wurden zumeist gut abgefangen und zum anderen nicht sauber genug vorgetragen. Das Umschaltspiel funktioniert immer besser, wobei da trotzdem noch Luft nach oben ist. Es dauerte bis zur 62min als sich Zeeshan auf rechts durchtankt und eine absolute Sahneflanke auf den zweiten Pfosten zirkelt, wo unser Leon sich wie eine V2 in die Luft schraubt und einen knallharten Kopfball versenkt. Sehr geil!

Der Gegner war zwar nicht geschockt aber leicht angeknockt. Sie kämpften hervorragend weiter aber kamen nicht richtig zum Torabschluss. Jetzt zeigte Leon nicht nur seiner Knipserqualitäten sondern auch seinen Blick für seine Mitspieler. Ein schöner Pass auf Ben und der verwandelt elegant zum 2:0. Der Gegner reklamierte Abseits. Es war wirklich knapp aber eben kein Abseits. Das der Gästekapitän da nochmal beim Schiri nachharkt, ist nun wirklich nicht ungewöhnlich. Ihn dafür aber des Feldes zu verweisen schon. Angeblich soll er den Herrn am Trillerpfeifengerät angeschrien haben. Ehrlich gesagt haben wir davon auch nichts mitbekommen und waren selber verwundert als der Platzverweis kam. Das war natürlich der Neckbreaker für die Gäste. Wir schreiben die 73min und jetzt spielten unsere Jungs groß auf.  80min Ecke von Ben auf Sezgin der am Rand des 16ers lauert und einen schönen Schlenzer ins lange legt. 3:0 Jetzt war der Sieg quasi besiegelt, aber man wollte mehr!!

Nach einem schönen Pass von Ferdi konnte sich unser Usain Bolt oder wie wir ihn nennen, Fero, auch wieder auf dem Scoreboard verewigen und schoss zum 4:0 ein. 84min Locker austrudeln? Nicht heute!

87min unsere fleißige Biene Dawid, der zuvor eingewechselt wurde, flankt wunderbar auf Leon und der schnürt sein Doppelpack. Na das war’s doch jetzt oder??

Öööhmm…… Nein!

Auch Fero wollte unbedingt nochmal einen Scorerpunkt abgreifen und bediente Sezgin nochmal der dann ebenfalls einen Doppelpack fest machte. Jetzt ist aber wirklich Schluss!

Wunderbares Spiel den #JungsVonnerPanke. Bis dato eig das Beste. Darauf muss man weiter aufbauen und den positiven Drall mit nach Friedrichshagen nehmen am Samstag!! Das Trainerteam und die #Supporter waren mehr als zufrieden!!

Ü32  Senioren

Unsere #32er machten sich auf den Weg nach Marzahn zum Sportanlage Geraer Ring – 1.FC Marzahn 94 e.V.

Am „Tag der deutschen Einheit“ natürlich auch schön so ein Spiel zu haben, da es vor 30 Jahren zwar auch ein innerstädtisches Duell gewesen wäre aber aufgrund der Teilung, so nie stattgefunden hätte. Das der Gegner zu diesem Zeitpunkt noch nicht gegründet war ist dabei jetzt mal nebensächlich!

Tja, das Spiel gab leider nicht mal ansatzweise zuviel Grund zum feiern. Die #Wiedemänner gingen zwar früh in Führung und hätten diese auch durchaus ausbauen können. Chancen waren zwar da, auch ein Elfer, aber sie wurden leider vergeben. So fällt dann natürlich das 1:1. Ein ruppiges und eher Fussballarmes Spiel. Wahrlich nichts für Ästheten. Die zweite Hälfte brachte auch nichts schöneres zum Vorschein. Die Gastgeber konnten das 2:1 machen und somit den Kick für sich entscheiden. Da die Liga mit 11 Teams sehr dünn besiedelt ist, muss man bis zum 20.10 warten um endlich wieder für positive Ergebnisse zu Sorgen. Da wartet viel Arbeit auf’s Trainerteam!!

2.Herren

Unsere #Zweete hatte heute Couchtag und greift am Sonntag wieder ins Geschehen ein!

Mit sportlichen Grüßen
Swene

#ImWeddingJanzOben
#JungsVonnerPanke
#Alieve
#Fussballfest
#MaximumLevel
#Holzhacken