Kurios souverän! BSC Kickers 1900 II 1:7 (0:3) SV NW

By 24. Februar 20201. Herren

Aufgrund mangelnder Ernsthaftigkeit des anwesenden Schiris kann eine detaillierte Torabfolge leider nicht präsentiert werden. Auch hat der Pfeifenmann ein falsches Ergebnis eingetragen. Offiziell 1:6, das stimmt aber so nicht!

⚽️🥅
3× Sebastian Reinhardt
je 1× Fabian Reinhardt, Leon Jean Lanette, Melek Chaari, Jorge Alberto Rojas Villa

Anhand der Einleitung lässt sich vielleicht schon erahnen, was da gestern auf #RätschsEleven eingeprasselt ist. Wir halten es mal kurz:
Bescheidenes Wetter, eine Besenkammer als Kabine getarnt, ein Fussballplatz, der diese Bezeichnung eigentlich nicht verdient, ein Schiri der offensichtlich andere Dinge im Kopf hatte als seinem Hobby nachzugehen und ein Gegner dem eigentlich auch Alles egal war.
Viel schlechtere Voraussetzungen für ein Spiel gibt es im Grunde gar nicht. Zum Spiel selber kann man guten Gewissens sagen, dass die #JungsVonnerPanke zu keiner Zeit Gefahr liefen sich den Verhältnissen anzupassen. Spielerisch haben wir fast alles richtig gemacht. Allerdings muss man einen Gegner, der zu neunt beginnt und irendwann auf Zehn erweitert wurde, ganz klar und deutlicher die Grenzen aufzeigen. Torausbeute muss zur Halbzeit höher ausfallen, aber dann wär der Gegner wahrscheinlich nicht mehr aus der Kabine gekommen. Leider stand die zweite Halbzeit wohl ganz im Zeichen des Istanbuler Derbys, nur wussten wir davon nichts. Nachdem wir uns weiter auf das Spiel und das Ergebnis konzentrierten, zeigt der Herr im schwarzen Gewand zweimal Gelb für unseren Kapo Irle und für Fabi. Nicht ungewöhnlich im Fussball! Aaaaaaaaaber simsalabim, ea gab Gelb dafür, dass sie gefoult wurden und nicht gefoult haben. Ooookeeeyy, das haben wir auch noch hingenommen. Als Mo dann von einem übermotiviertem Kicker aus drei Metern im Vollsprint, mit zwei gestreckten Beinen umgebolzt wurde, zeigt der Herr in schwarz zwar dem richtigen Spieler die Karte, aber die falsche Farbe. Unfassbar….
Zum Glück ist nicht’s passiert.
Tja und dann wurde das Spiel in der 65min abgepfiffen. Angeblich sahen sich die Hausherren nicht in der Lage, das Spiel beenden zu können, aufgrund konditioneller Probleme, da man in Unterzahl spielte und wir eh turmhoch überlegen waren.
Komisch nur das alle Akteure inkl. Schiri rasch verschwunden waren und nur noch das Derby als Thema hatten.
Dass wir die drei Punkte eingesackt haben ist ja auch schön und gut, sogar eingeplant gewesen!!
Aber so veräppelt zu werden, ist schon an Dreistigkeit kaum zu überbieten!
Wir drücken allen Staffelkontrahenten, die dort noch hin müssen, die Daumen das ihnen sowas nicht passiert!
Ganz dünne………

Mit sportlichen Grüßen
Swene