Endet der Weg nach oben?

By 5. Mai 20191. Herren, Fußball

Punteverlust beim Ortsderby. Die Favoritenrolle erschien #RätschsEleven gestern beim 65er Derby vs BFC Meteor – die zweite Garde als zu große Bürde. Was machen wir?

Unfassbar wie pomadig und herzlos die Truppe ein solches Derby gespielt hat. Ohne dem Gegner was Böses zu wollen oder gar respektlos zu sein, aber sie haben einfach nichts für’s Spiel getan, ausser hinten drinne stehen und sich auf Standards zu konzentrieren!

Genau, wir fangen uns drei Kirschen durch Standards. Was nützen dir 85-95% Ballbesitz, wenn du nichts drauß machst und im Endeffekt gerade noch so das 3:3 erzielst …

Das ganze muss erstma sacken und aufgearbeitet werden. Die Konkurrenz hat halbwegs mitgespielt, so dass natürlich noch die Restchance besteht, das ganz große Ding zu reißen!

Allerdings sind die kommenden Gegner alles andere als Laufkundschaft und würden so eine lasche Leistung wie die gestrige mit bitterbösen Klatschen bestrafen. Auf die Truppe einzuhauen wäre jetzt der größte Schwachsinn, allerdings muss sich jeder Akteur von gestern ganz fürchterlich hinterfragen, was das gestern sollte!!!

Aber eine neue Woche ist auch ein neuer Anfang, von daher geht der Blick nach vorne!!!
Swen

#Zweete
Mit einigen Ausfällen, aber dennoch breiter Brust nach dem Sieg gegen Novi Pazar, ging es dieses Wochenende – auswärts –  gegen die zweite Mannschaft vom BSC Marzahn e.V.. Wie erwartet gegen den Tabellenvorletzten, gingen wir in der fünften Minuten nach einem Standard durch Tolga G. in Führung. Im weiteren Spielverlauf kam immer mehr Unruhe in unser Spiel, unter anderem auch getrieben durch gegnerischen Fans. Nach einer Einzelaktion über unsere linke Abwehrseite, glich der Gastgeber in der 25. Minute aus. Das Spiel nahm Fahrt auf und man begegnete sich bis zur 35. Minute auf Augehöhe, bis der Schiedrichter eine Unsportlichkeit innerhalb des gegnerischen Teams wahrnahm und diese mit einer Roten Karte bestrafte. Schade war, dass wir in dem Augenblick der Roten Karte auch unser zweites Tor erzielten, welches nicht gewertet wurde. Kurz vor dem Halbzeitpfiff, setzte Burc A. einen klasse getretenen Freistoß an den Pfosten, im Nachschlag verwandelte Ilker D. den abgeprallten Ball zum 2:1 – somit endete die erste Halbzeit.
Die zweite Halbzeit fing mit einem Fehler in unserer Abwehr an, der zu einer Vorlage und zu einem Sonntagsschuss der Gastgeber wurde. Somit fand der BSC Marzahn in der 46. Spielminuten zum zweiten Mal den Anschluss. Das Spiel war von nun an geprägt von erfolglosem Nord Weddinger Pressing. Der Weckruf kam in der 65. Minute durch die zweite Rote Karte der Gastgeber durch eine Tätlichkeit. In derselben Minute traf Tolga G., mit seinem 28. Saisontor zum 3:2. Die dezimierten Marzahner hatten mit neun Mann unserem Pressing nichts mehr entgegenzusetzen, so dass Ilkey D. in der 82. Minute zum 4:2 traf. Den Schlusspunkt, zum 5:2 , setzte erneut Ilker D. in der  85. Minute, nach einem super herausgespielten Elfmeter durch Harun A.
Özgün

Kommt alle gut in die neue Woche und seid am Sonntag live dabei, wenn die #JungsVonnerPanke wieder zu Hause spielen!!

#ImWeddingJanzOben
#JungsVonnerPanke
#AlibiFussball
#DerbyVerkackt
#ImmerWeiterMaschieren
#RamadanMubarak

Mit sportlichen Grüßen
Swen und Özgün