Category

Fußball

Nord Wedding : BSV Hürtürkel

By | Fußball

Guten Morgen Freunde! Wer gestern nicht dabei sein konnte, der darf sich jetzt gepflegt in den A***h beißen! Zum Saisonauftakt ließen es die #JungsVonnerPanke Tore regnen ohne Ende. Bilanz: Drei Spiele, 22:5, 9 Punkte, 2×Tabellenführer, 1× 2. Dazu kommen noch die saugeilen Pokallose unserer Teams. Hierzu dann ein anderesmal mehr!

Ü32
BSV Victoria 90 Friedrichshain e.V. 3:5 SVNW

Wiedermal knapp besetzt machten sich die #Wiedemänner auf nach Friedrichshain. Ein enges Spiel das mit viel Leidenschaft und Durchhaltevermögen mit 3:5 gewonnen werden konnte. Durch den Rückzug einiger Teams müssen unsere #32er notgedrungen drei Wochen pausieren. Vllt finden sich ja Testspielgegner. Bei Interesse einfach bei uns melden, unter den Post schreiben oder sich telefonisch melden. Danke!
LG Swene

 

#Zweete
SVNW II 7:1 (1:0) WFC Corso 99/ Vineta 1. Herren

Spielbericht:

Derbysieg!!!

Ganz frisch und neu ausgestattet sind wir heute in die neue Saison gestartet. Gleich zum Auftakt kam es zum Wedding Derby!! Zu Gast war Corso Vineta. Wir starteten sehr  konzentriert und zielstrebig ins Spiel und konnten, wie auch von der letzten Saison gewohnt, ganz früh in Führung gehen. In der 2. Spielminute schob Aytac A. das Runde in das Eckige zum 1:0. Dann ließen wir allerdings wieder die ein oder andere gute Chance  liegen. Erst in der 2. Halbzeit konnten wir unsere Führung  ausbauen, erst mit Kaan E., dann durch 2x Tolga G. 2x Hakan E. 1x Eigentor. Leider mussten wir noch ein Gegentor hinnehmen, so endete unser erstes Pflichtspiel mit 7:1. Weitergeht es am nächsten Sonntag gegen Viktoria II, wo wir die nächsten 3 Punkte einfahren wollen.
LG Ilkay

 

#Erste
SVNW 10:1 (1:0) BSV Hürtürkel 1980

Alleine das Ergebnis spricht Bände!!

#RätschsEleven knüpften fast nahtlos da an, wo sie im Pokal aufgehört haben. Absolut diszipliniert und geordnet wurde der Gast bearbeitet. Klar schlichen sich auch kleine Fehler ein, aber im Grunde war an der #Kühnestreet 90min klar wer den Pitch mit drei Punkten verlässt. Die knappe 1:0 Führung zur Pause musste niemanden ernsthaft in dieses übliche „knappes Ding, da kann noch viel passieren“ Gerede verfallen lassen. Man merkte dem Team an was es will und wo es hin will. Die zweite Halbzeit begann wie sie endete und nach knapp 10min ging das Feuerwerk los!

Ein Doppelschlag binnen 60 Sekunden zog dem Gast vollends die Beine weg und sie ergaben sich fast kampflos. Der Rest ist dann ein Torfestival und eine Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen. Das bescherte uns die erste Tabellenführung in dieser Saison. Schöne Momentaufnahme aber die muss nächste Woche beim Auswärtsspiel vs Wittenauer SC Concordia 1910 bestätigt werden, denn wir wollen möglichst lange von oben winken. „Schaun wa mal“ würde der Kaiser jetzt sagen!
LG Swene

 

#ImWeddingJanzOben
#JungsVonnerPanke
#Torrausch
#9Punkte
#Festbeißen

1. und 2. Herren (Pokalspiele)

By | Fußball

„AUS AUS AUUUUSS … die Pokalspiele sind aus und beide NW Truppen galoppieren Stolz in die zweite Runde!!“ So oder so ähnlich ging mal ein Herbert Zimmermann beim Wunder von Bern ab. Er hätte auch am Wochenende seine helle Freude am Fussball gehabt! Bereits am Samstag fegte unsere #Zweete, im Berliner Pilsner Pokal der Zweiten Herren, die SG Rotation Prenzlauer Berg II, mit 1:6 vom Ground. Sonntag im AOK-Landespokal legten dann #RätschsEleven gegen den Landesligisten Sportfreunde Charlottenburg – Wilmersdorf 03 e.V. nach und zerschossen den zwei Ligen höher spielenden Kontrahenten mit 9:1. Von den Spielen berichten Ilkay und Swen!

2. Herren
SG Rotation Prenzlauer Berg II 1:6 (0:3) SVNW II

Pokalspielgegner heute war Rotation Prenzlauer Berg II. Von Anfang an standen wir sehr hoch und haben den Gegner durch ein super Pressing unter Druck gesetzt und haben durch Aytac Akavci,Tugay Günes und Burhan Kamaci nach 30 min eine 3:0 führung aufgebaut. In der zweiten Halbzeit haben wir unser Spiel  fortgesetzt,  viele Chancen gehabt und kaum was zugelassen und haben dann durch denn bärenstarken Burhan Kamaci x2 und Tolga Günes unsere Führung ausgebaut. Der Gegner, übrigens auch in unserer Staffel, konnte nicht viel entgegensetzen!!! So setzten  wir uns mit 6:1 durch und freuen uns auf die  nächste Runde im Pokal.

By the way am Sonntag dann auch endlich der Ligastart direkt mit einem Derby gegen Corso Vineta!! Wir erwarten euren support.
LG Ilkay

 

1. Herren
SVNW 9:1 (2:0) SF Charlottenburg-Wilmersdorf 03

Die Rollen waren eig klar verteilt. Der Gast kam als Favorit an die Panke, da sie zwei Klassen höher spielen. Davon war im Grunde aber nichts zu merken. Beide Teams begegneten sich absolut auf Augenhöhe und ein Klassenunterschied war nie zu erkennen!!!

Die #JungsVonnerPanke zogen konsequent ihr Stellungsspiel durch und JEDER erfüllte seinen Job zu 100%. Es war schön mit anzusehen wie hart und konzentriert jeder Einzelne geackert hat. DASS ist das Gesicht welches der Trainer und die Fans sehen wollen!!

Die 2:0 Führung zur Pause war mehr als gerechtfertigt!!

Nach der Pause mutierten unsere Jungs zum Hulk und überrannten den Gast förmlich. Zwar schöpften die Gäste nachdem 3:1 kurz Hoffnung das Spiel zu kippen, aber das wurde konsequent unterbunden und spätestens mit dem 4:1 war der Willen des Gegners gebrochen. Dieser zerfiel jetzt komplett und muss am Ende sogar froh sein, dass die Partie nicht noch deutlich höher ausgefallen ist. An dieser Stelle muss dann auch kurz leichte Kritik geübt werden. Es wurden viele Überzahlsituation einfach zu schlampig gespielt. Hier müssen wir noch geiler und abschlusspräziser werden. Ansonsten muss man wirklich sagen, das war eine mehr als beeidruckende Generalprobe, bevor am kommenden Sonntag in die Liga startet!!

Kommt vorbei und macht euch euer eigenes Bild!!!

Mit sportlichen Grüßen
Swen

#ImWeddingJanzOben
#JungsVonnerPanke
#Pokalfight
#Schützenfeste
#NextPlease

JungsVonnerPanke mit Pokalsieg

By | 1. Herren, Fußball

DIE #JungsVonnerPanke ZIEHEN IN DIE 1. RUNDE DES AOK-LANDESPOKALS EIN

Der Pokal mag ja seine eigenen Gesätze haben, allerdings lief es gestern so, wie die Buchmacher vorhergesagt haben! #RätschsEleven war zu Gast beim frisch aufgestiegenen B-Ligisten, SG Nordring. Sicherlich waren die Rollen klar verteilt. Auch wenn wir weitestgehend das klar spielbestimmende Team waren, ging der Gastgeber bereits nach 5min, durch einen verirrten Freistoß in Führung. Ansich waren alle wach und fokusiert, aber ab dem Moment waren wir dann hellwach und fokussiert. Wir drückten die Gäste fast ununterbrochen in ihre eigene Hälfte, allerdings blieb der Torerfolg noch aus, da Nordring gut hinten drinne stand und gefühlt jeder Angriff von uns als Abseits gepfiffen wurde. Wir würden es nicht erwähnen, wenn’s nicht so auffällig gewesen wäre!

Sei’s drum, wir haben trotzdem weitergedrückt.

Eine feine Einzelleistung von unserem Ben brachte dann den mehr als verdienten Ausgleich. Allerdings war Meister Leichtfuß im Spiel, denn zweimal schoß er den Keeper und nen klärenden Spieler an, bevor Mo den Abpraller nutzte und das Netz mit Gewalt zerschoss!

Auch wenn wir klar den Ton angaben, war Nordring immer wieder mit guten Einzelaktionen gefährlich und wäre beinahe in Führung gegangen, wenn Irle nicht noch für unseren geschlagenen Keeper gerettet hätte.

Kurz vor der Pause zirkelte unser Philip sehr schön von 18m in lange Eck zur 1:2 Pausenführung. Eig zu knapp, wenn man die Spielanteile und Chancen berücksichtigt, aber andererseits hätten wir auch mit ein wenig Pech sogar zurückliegen können.

Nach der Halbzeit haben wir wieder direkt das Spiel übernommen und noch mehr Druck aufgebaut. Aber selbstverständlich hatte Nordring den ersten Riesen auf dem Fuß. Allerdings rettete unser Keeper zweimal im 1 vs 1 und im Anschluss bereinigte die Abwehr dann vollends!

Das war für ganz lange Zeit das letzte Lebenszeichen vom Gastgeber. Denn im fast direkten Anschluss schob unser Melek zum 1:3 ein. Nordring steckte nie auf und kämpfte wirklich tapfer, das muss man ihnen echt zugute halten. Sie kämpften zwar teilweise etwas drüber, aber so ist das halt in einem KO Spiel. Wir hatten noch zig Chancen aus dem Ergebnis ein Schützenfest zu machen, aber es sollte nicht sein. Unser Kapo Irle nagelte dann noch eine fein getretene Ecke von Ben per Kopf in die Maschen. Das war’s … dachten eig alle.

Unser Keeper schoß dann noch den Bock des Abends in dem er einen Rückpass leichtfertig und zu schwach durch die Mitte spielen wollte. Der fuchsige Stürmer erkannte das und krallte sich die Kugel und schob zum 2:4 ein.

Jetzt bekam Nordring natürlich nochmal die berühmte zweite Luft. Wir waren wegen des blöden Patzers dann etwas zu unsicher und unpräzise, ohne aber wirklich zu wackeln. Wir hielten dann hinten dichte und unser Keeper durfte sich dann wenigstens nochmal auszeichnen in dem er einen gut geschossenen Fernschuss über die Latte lenkte. Unterm Strich boten wir eine grundsolide und ansehnliche Leistung. Das natürlich noch nicht alles zu 100% sitzt ist ja völlig klar zwei Wochen vor Ligastart, zumal wir auch noch einige Urlauber und Verletzte haben.

In der 1. Runde, 11.8.2019, empfangen wir dann den Landesligisten SF Charlottenburg-Wilmersdorf. Da sind die Rollen dann natürlich wieder getauscht!

Wir freuen uns!!

Die #Erste trifft sich heute zum Teamabend und lässt ein wenig die Kuh fliegen!!

Einzelheiten und Fotos sind selbstverständlich Verschlusssache! Hahahaha. Am Sonntag wird wieder fleißig getest an der #Kühnestreet Um 11:15Uhr empfängt unsere Ü32, MSV Normannia 08. Mal gucken ob es diesesmal was wird oder ob das Team wieder stramm im Bette liegt und vergisst, das ein Spiel angesetzt ist. So geschehen im letzten Jahr hahahahahaha. Im Anschluss dann der letzte Test unserer 1. Herren vs BW Spandau. Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!!!

#ImWeddingJanzOben
#JungsVonnerPanke
#Pokalfight
#NextPlease
#TestspieleSindZumTestenDa

SG Nordring – Nord Wedding (Pokal)

By | Fußball

Die Beine werden dicker, der wird Bauch flacher und die Lunge gibt wieder normale Geräusche von sich: DAS, liebe Freunde ist das erste Zeichen dafür, das die Vorbereitungsphase sich dem Ende neigt und die #JungsVonnerPanke ihre ersten Pflichtspiele bestreiten werden. Den Anfang im AOK-Landespokal Berlin machen #RätschsEleven am Donnerstag bei der SG Nordring e.V.

Bei allem sportlichen Respekt und der Berücksichtigung, dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat, fahren wir aber rüber in den Prenzlauer Berg um die Quali für die 1. Hauptrunde klar zu machen! Das wollen die Gastgeber mit Sicherheit nicht und werden uns wahrscheinlich einen harten Pokalfight bieten!

Ein Besuch des Matches bei sommerlichen Abendtemperaturen, würden wir daher dringend empfehlen!!

Unsere #Zweete hat da noch ein wenig Zeit bevor man neun Tage später auf selben Ground gegen die SG Rotation Prenzlauer Berg – Abteilung Fußball,  antritt. Dieses Spiel findet Ligatechnisch auf Augenhöhe statt, sodass man hier keinen klaren Favoriten oder Underdog ausmachen kann!

Da das Spiel an einem Samtag stattfindet und die Bundesliga noch nicht zugange ist, empfehlen wir auch hier, die kurze Anreise um die #Ilkayaner in die nächste Runde zu supporten!!

Alles ist angerichtet für min. 180min Pokalfight und Fussball mit Herz!!

 

#ImWeddingJanzOben

#JungsVonnerPanke

#Pokalfight

#SupportYourLocalFootballclub

Saisonstart 2019/2020

By | Fußball

… krrrrrr Radio Check … krrrr one two one two … krrrrr … Radio Check … krrrr Radio gecheckt!!! Wunderbar, Empfang looft und wir können uffdrehen und euch herzlich willkommen heißen bei den #JungsVonnerPanke. Eine ausgiebige Sommerpause liegt hinter uns und eine spannende Saison liegt vor uns!

Alle drei Herrenteams, 1. und 2. Herren, sowie unsere Ü32 befinden sich derzeit im Maschinenaufbauprogramm. Wie das mit Maschinen so ist, quietscht es hier und da noch und teilweise muss och ma ne Schraube nachgezogen werden!

Aber unsere Chefmechaniker haben jenuch WD40 und Panzertape inne Kiste, so dass aus dem Lärm ein sanftes Schnurren werden sollte. Wenn nich, wird mit nem Vorschlaghammer leicht nachjeholfen, quasi alte Weddinger Schule!!

In der Testspielphase werden wir euch wirklich nur mit einem Ergebnisdienst bedienen, da wir die Testspiele auch nicht höher bewerten möchten bzw. kommunizieren möchten als sie schlussendlich sind. Wer sich ein Lagebild verschaffen möchte, ist selbstverständlich recht herzlich eingeladen dies zu tun.

Über Ziele, Kaderernennungen usw usw. werden wir euch natürlich auch noch auf den neuesten Stand bringen.

Wir melden uns somit offiziell aus dem Urlaub zurück und freuen uns über jegliche Art von Feedback oder Anregungen, auch kritische Worte hören wir uns genauer an.

Genießt ihr den Sommer und wir arbeiten akribisch daran in der neuen Saison wieder eine gute Figur zu machen.

Bis dann anner #Kühnestreet.

Mit sportlichen Grüßen
Swene

 

TESTSPIELPROGRAMM

1.HERREN (alles Heimspiele)

14.7
SVNW 1:5 FV Wannsee

21.7, 14Uhr
SVNW vs  SV SPARTA LICHTENBERG

25.7, 19:30Uhr
SVNW vs VFB HERMSDORF

28.7, 14Uhr
SVNW vs Borussia Pankow

 

2.HERREN (alles Heimspiele)

21.7, 11:30Uhr
SVNW vs VFB HERMSDORF II

28.7, 16Uhr
SVNW vs AL-DERSIMSPOR

 

Ü32 SENIOREN

21.7, 12:30Uhr
FSV BEROLINA STRALAU vs SVNW
Persiusstr. 7B, 10245 Berlin

Der lange Weg nach Hause

By | Boxen, Fußball

Das Abenteuer in Würzburg fühlte sich an wie eine zweitägige Klassenfahrt. Eingezwängt in zwei Busse, 600 km nach Würzburg und nach getaner Arbeit 600 km wieder zurück.
Die Trainer sind abgekämpft, aber voller Adrenalin, durch die Kämpfe der Vertreter Berlins.

 

13.07.2019

Ankunft im Hotel in Würzburg. Lockeres Training im hoteleigenen Vorplatz.
Erster Blick auf das Kampfareal. Das Festzelt erwartet uns. Morgen ist es soweit.

 

14.07.2019

Das Event ist vorbereitet. 3000 Dirndl- und Lederhosenträger sind in dem Festzelt zusammengekommen um die Kampfvereinigung der Berliner und mittlerweile auch nicht nur die Würzburger Kickers, sondern die Kämpfer aus ganz Unterfranken anzufeuern.

Die Nachricht kam wie erwartet beim Gastgeber an, dass der Nord Wedding mit Unterstützung aus Berlin anrückt. Deswegen mobilisierte der Gastgeber auch seine befreundeten Vereine und zog mutige Kämpfer ran.

 

Kurzbiographie:

Karl Heinz Wolfstaedter ist seit 50 Jahren Funktionär in Würzburg und Vizepräsident des Bayerischen Boxverbandes. Mit seinen über 70 Jahren ist er ein Organisationstalent. Ein Baum von einem Mann. 2 Meter groß, ein echtes Schwergewicht. Auch heute am Kampftag ist er als erster im Festzelt. Es ist 7:00 Uhr. Mit Karl Heinz muss man um jedes Hendl (Brathähnchen) feilschen, aber er ist ein fairer Verhandlungspartner.

Peter Miesner, Träger des Bundesverdienstkreuzes ist seit 1986 Präsident des Berliner Boxverbandes. Auch er ist über 70 Jahre alt und leitet die Geschicke in Berlin und organisiert ganz nebenbei die Deutschen Boxmeisterschaften im Kuppelsaal. Welche in wenigen Wochen in Berlin ausgetragen werden. Auch die Veranstaltung der Elite Damen Kämpfe hat er organisiert.

Wir können froh sein, solche wichtigen Persönlichkeiten in unserem geliebten Boxsport zu haben, welche alles für die Vereine und Kämpfer tun.

Peter Mock-Stürmer Boxabteilungsvorsitzender des Hertha BSC und Berliner Boxverband Vizepräsident, wird schon Angst und Bange, wenn irgendwann Peter Miesner das Amt niederlegt. Dann gehen schlagartig 5 Jahrzehnte Boxerfahrung.

Hinter den Kulissen:

Udo Ziebarth hatte selbstverständlich seine abgesandten Würzburg Kämpfer Selcuk, Aykhan und Alexander, welche auch für die Deutschen Meisterschaften nominiert sind mit Wochenendtrainingsplänen ausgestattet.

 

Das Kampfgeschehen:

Alihan Bazleev

Alihan Bazleev hochtalentierter SBC Boxer, boxte in einem ausgezeichneten „Matrix Stil“,nach der Art von Lomachenko seinen Kontrahenten an die Wand und siegte klar 3:0.

Mowafak Melli

Mowafak Melli Boxer des SV Nord Wedding, debütierte in seinem ersten Wertungskampf gegen einen erfahrenen Gegner. Melli setzte zwei Runden lang die Taktik des Trainergespanns fast zu 100 Prozent um. Allerdings brach er konditionell in der dritten Runde unter dem Schlaghagel des Gegners ein. Nach Regeln des AIBA müsste Melli mit 2:1 gewinnen, aber das Kampfgericht entschied andersherum.

Melli zeigte sich professionell und nahm die Entscheidung an. Das Würzburger Publikum zollte seinem beherzten Kampf Respekt.

Anja Stanojlovic

Anja Boxerin des Stahl Schöneweide überraschte die 30 jährige, sehr erfahrene Boxerin Sabrina Borst. Sabrina hat unzählige Ringschlachten bestritten, aber der offensive Stahl Schöneweide Kampfstil, ließ der Lokalmatadorin keine Chance zur Entfaltung.

Das Würzburger Publikum war enttäuscht, dass die hochdekorierte Sabrina gegen eine sehr gut kämpfende und gutaussehende Gegnerin keinen Stich sah.
Das Kampfgericht urteilte 2:1 für unsere Anja.

Tina Asmussen

Tina unsere Schweizerin kämpfte gegen eine Nationalmannschaftsboxerin aus Deutschland. Es war ein hochklassiges Match. Tina ist nicht nur Kämpferin, sondern Sie hat auch bei Udo Ziebarth das Trainerwesen gelernt.

Nach dem Kampf sagte Sie zu Udo, dass Sie nicht für das Festzeltboxen gemacht worden ist. Sie unterlag unverständlich 2:1. Sogar das Würzburger Publikum buhte nun, da unsere Tina eigentlich 3:0 gewinnen hätte müssen. Sogar Karl-Heinz entschuldigte sich bei uns und gab uns eine weitere Hendl Marke.

Amin Kaziev

Amin ist ein 31 jähriger Boxspätstarter. Gebürtig in Dagestan. Nur der Trainer vom SBC Ewgenij versteht den Tiger von Dagestan. Sei es die Sprache und seine Eigenart.  Der Tiger zeigte trotz nachlassender Kondition einen überzeugenden 3:0 Sieg. Amin sagte nach dem Kampf im Interview, dass er Marathon läuft, aber das Festzeltboxen bringt ihn mehr an seine Grenzen.

 

Zwischenfazit I

Die ersten Kämpfe wurden sehr ausgeglichen bestritten. Kurz nach der Pause wurde aber der Mut der Mannschaft gebrochen.

 

Imran Bazaev

Imran ist 19 Jahre alt. Er ist ein richtiges Schwergewichtstalent. Er gestaltete seinen Kampf zunächst sehr souverän. Aber dann wurde er von seinem erfahrenen Kontrahenten mit einer harten Rechten getroffen.

Das Schwergewicht hat leider seine eigenen Regeln. Da reicht schon ein Schlag um einen Kampf zu verändern. Der Ringrichter urteilte sofort RSC unter Protest von Imran. Jetzt noch eine schwere Hand und Imran müsste unter Umständen eine K.O.Sperre riskieren.

Imran ist ein Hoffnungsträger von Peter Miesner bei den Deutschen Meisterschaften. Wir können also glücklich sein, dass der Kampfrichter den Kampf als RSC wertete. Imran wird aber sehr wahrscheinlich gestärkt aus dieser Niederlage mit seinem Trainer Ewgenij zurückkommen.

Lukas Schmidt

Lukas von Team Olympia treibt mit schweren Beinen seinen Gegner drei Runden vor sich her. Aber ihm fehlte die gewohnte Spritzigkeit. Das stellen des Gegners klappte nicht.
Seine erste Niederlage nach einer Konstant starken boxerischen Entwicklung.

Schoib

Schoib, der Schützling von Udo und der Animateur während der Fahrt verfügt über einen Naturpunch in beiden Fäusten. Ein Cut am Ende der zweiten Runde führt aber zu einer Verletzungsniederlage. Nachfragen unseres Trainerteams, ob nicht die Punkte ausgezählt werden müssten, wurde vom Supervisor abgelehnt. Dadurch, dass die Runde noch nicht beendet worden war.

(Der Supervisor ist im olympischen Boxen seit den Rio-Spielen weisungsbefugt. Und wenn die Wettkampfbestimmungen etwas anderes sagen, gilt das Boxgesetz, dass der Supervisor immer das letzte Wort hat.)

Als guter Gast protestierten wir auch gegen diese Entscheidung nicht und kümmerten uns lieber um die Augenverletzung des Kämpfers.

 

 

Zwischenfazit II

Zwei Niederlagen welche für uns unverständlich waren.

 

Leon Proband

Leon nach erfolgter Operation im Vorfeld des Turniers konnte leider nichts gegen seinen Gegner ausrichten. Er wurde wegen Abduckens disqualifiziert.

Bachty konnte auch nicht überzeugen und ließ sich nahezu ohne Gegenwehr boxen.

Naydin Stojano

Auch Naydin konnte sich dem Niederlagensog nicht entziehen. Nach monatelanger Kampfpause, konnte er seine Kampfkunst nicht abrufen. Er war zu schwerfällig. Gelegentlich sah man das Können, des ehemaligen Ligaboxers des Jahres 2018, aber es reichte heute nicht. Er verlor 3:0.

Jenny Kapchinus

Jenny unsere Superschwergewichtlerin hatte leider keinen Gegner mehr in Würzburg. Sie war aber eine sehr große Hilfe für sämtliche Trainer.

Mangels Trainingsbetrieb während der Sommerpause in Spandau, wird Sie als Dankeschön für ihre gute Arbeit, auf dem Gebiet der Athletik von Udo vorbereitet.

Besonderes

Auch der Betreuer Torsten, sekundierte nicht nur Lukas, sondern leistete im Betreuungsstab diverse Hilfestellungen. Des Weiteren fuhr er uns als Fahrer sicher zurück.

Fazit

Die Gesamtniederlage trübte keineswegs die positive Stimmung der Mannschaft. Dieses Turnier wird jeden Kämpfer in seiner Entwicklung weiterhelfen. Ob er nun gewonnen oder verloren hat. An Erfahrung hat er definitiv gewonnen.

Uli Junger, daheimgebliebener Trainer des SV Nord Wedding pflegt immer in solchen Momenten zu sagen: “Mehr und besser trainieren Leute“!

Ich danke Rene für den ausführlichen Bericht aus Würzburg. Möget ihr mir verzeihen, wenn ich einige Kämpfernamen falsch geschrieben habe.

Euer Levo

 

Das Traditionsturnier in Würzburg.

By | Boxen, Fußball

Die Trainer haben Ihre Schützlinge trotz der Sommerpause sehr gut vorbereitet. Denn in Würzburg erwartet uns ein heißer Tanz in einem Festzelt, bei ca. 45 Grad Celsius und 800 Zuschauern.

Die Kämpfer von Nord Wedding wurden von Delegationsleiter René Deutschmann, Ali el Rahal, Udo Ziebarth, Ulli Junger und meiner Person vorbereitet. BBV Präsident Peter Miesner freut sich sehr, dass wir versuchen werden die Berliner Fahne von Berlin in Würzburg zu verteidigen.

Er veranlasste in Zusammenarbeit mit dem Trainer vom SBC Ewgenij, dass unsere Mannschaft mit dem starken Schwergewicht Imran, dem leichten Tiger Armin Kaziev und seiner Löwin Kapchinus verstärkt wird.

Olympia delegierte uns Lukas und Firat. Firat ist Bundesligaboxer und gibt nach einjähriger Pause sein Comeback.

Anja unsere italienische Hoffnung kommt von Stahl Schöneweide und hat gleich die schwerste Aufgabe gegen die Lokalmatadorin  Sabrina Borst zu bestehen.

Becht möchte vom Trainingsweltmeister zum Champion im offiziellen Wettkampf werden. Er wird von allen Seiten hoch gelobt. Sein Kampfstil wird sehr gerne bei jedem Turnier gesehen. Für Ihn zählt es die Konzentration aufrecht zu halten. Dies ist die einheitliche Meinung des Trainerstabes vom SV Nord Wedding.

Mowafak bestreitet seinen 1. Offiziellen Kampf und dafür hat er hat sechs Monate lang hart trainiert.

Naydin ist für seine Schnelligkeit bekannt. Diese muss er jetzt in Würzburg abrufen.

Leon ist nach einer gut verlaufenen Operation wieder voll belastbar und wir hoffen, dass er am Wettkampftag mit 100 Prozent im Ring stehen kann.

Schoibs Punch ist hinlänglich bekannt, aber bei 45 Grad Celsius ist es für Ihn wichtig sich auf drei Runden einzustellen und nicht auf einen schnellen K.O. zu hoffen.

Bachty hat zwar wenig Kampferfahrung, dafür aber eine sehr ausgeprägte Übersicht im Kampf.

Ich bedanke mich bei René Deutschmann, dass er mir noch weitere Details zu dem Wettkampf in Würzburg genannt hat, so dass ich den Bericht ausführlicher verfassen konnte.

Ich wünsche den Vertretern Berlins viel Erfolg, Glück und Gesundheit.

Euer Levo

Der SV Nord Wedding erhält Verstärkung durch Kämpfer vom Spandauer BC, BSG, Stahl Schöneweide und Olympia.
Folgende Kämpfe finden voraussichtlich statt:

Mowafak Melli
BSG Nordwedding

Aurelian Kügler

Becht al  Hassan
BSG Nordwedding

Max  Neeb

Leon Probandt
BSG Nordwedding

Argjeni Sagiku

Anja Stanojlovic
Stahl Schöneweide

Sabrina Borst

Armin Kaziev
SBC Spandau

Max Unterreiner

Schoib
BSG Nordwedding

Jeremy Borsalioglu

Imran Bazlaev
SBC Spandau

Kai Friedensohn

Bachty
BSG Nordwedding

Jefferson Wicisk

Jenny Kapchinus
SBC Spandau

Gina Böhm

Lukas Schmidt
Olympia

Florian Säwert

Naydin Stojano
BSG Nordweddding

Roger Raphael

Firat Tekin
Olympia

Mohammad Shadab

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

von denen, die Lesen und Schreiben können

By | Fußball

Fast jeder Berliner Fußballverein hat eine eigene Homepage. Möchte man sich beispielsweise über eine 1. Mannschaft informieren, möglichweise Spiel- oder Boxberichte lesen, findet der Interessierte selten entsprechende Einträge.

Das ist in unserem Club ganz anderes. Mit absolutem Fußball- und Boxsachverstand verlässlich geschriebene Berichte findet der Leser mit absoluter Regelmäßigkeit nach Spielen oder Veranstaltungen auf unserer Homepage. Wer sind nun diese Schreiber, die an dieser Stelle einmal hervorgehoben werden sollen.

In erster Linie ist das Swen, der konstant, sachlich im Weddinger Jargon, häufig ziemlich witzig über die 1. Herren berichtet. Er ist auch Erfinder der Begriffe „JungsVonnerPanke“ und „RätschsEleven“.

René D., war selbst aktiver Boxer und ist nun ein großer Fürsprecher und Förderer der Weddinger Box-Jugend. Seine Box-Berichte enthalten auch sportlich tiefgründige Inhalte über den Boxsport.

Ilkay berichtet über die Ergebnisse der 2. Mannschaft, in dieser Saison gab es dort nur über Erfolge zu berichten.

Auch Matze spielt und schreibt regelmäßig für die Ü32-Senioren, die Mannschaft befindet sich noch in der Findungsphase.

Euch allen sei herzlich gedankt, denn ohne euch wäre unsere Hompage öde und leer.

P.S. Die Überschrift ist provokant, soll aber andere Vereinsmitglieder anregen.

letzter Spielbericht mit Blick in die Vorbereitung 2019/20

By | Fußball

#Zweete

Für unsere Aufstiegshelden ging es Sonntag zu einem unbequemen Gegner, dem FC Phoenix Amed II. Von der ersten Sekunde an zelebrierte der Gastgeber folgendes Zitat des Tulpengenerals, Louis van Gaal:
„Tod oder Gladiolen“
Was lief wurde umgeholzt und was weiterlief wurde versucht mit aller Gewalt umzuholzen. Auch wenn man immer seine Witzchen über’s hüfthohe wegflexen macht, war das schon echt übelste Kanone. Naja, wenn mal gespielt wurde, fielen tatsächlich auch Tore. Leider für die Gastgeber. Durch das Gebolze, dem heißen Wetter und dem unterschwelligen Druck kamen wir nie zu unserem Spiel … Zwar konnten wir immer wieder ausgleichen, aber das 3:3 am Ende war relativ bedeutungslos, weil damit feststand, dass man defintiv keinen Staffelsieg erringen wird. Nach Abpfiff … bleibt nach Abpfiff!!!

Kreisliga B WIR SIND DA!!!! AAHUUU

Gratulation an unsere Platznachbarn, dem SC Bosna Berlin, zum Staffelsieg!!

 

#Erste

Herrlichstes Sommerwetter, saugeile Anlage mit super Rasenplatz und den Urlaub vor Augen. #RätschsEleven konnte es ruhig angehen lassen, während der Gastgeber, SV Berliner VB, noch um die Minimalchance kämpfte iwie die Klasse zu halten. Iwie haben wir das Wetter und die schöne Atmosphäre genossen. So richtig in Tritt kamen wir nicht. Wir haben zwar versucht was zu reißen, aber es wollte nicht so recht.

Kurz gesagt: Der Underdog ging mit einer 3:0 Führung in die Pause. Uuupss, das war so nicht geplant und wenn man sich so umguckte, von beiden nicht. Aber so war es halt. Die zweite Hälfte packten wir besser an, ohne aber zu unserer richtigen Spielkultur zu finden. Buuuubb, die Abwehr bei nem Blitzfreistoß und es steht 4:0 …

Oooohaaaa liebe Freunde, ganz ganz böse. Aber wir sind nicht nur die #JungsVonnerPanke, sondern eig auch das #RollbackKommando. Das wir über einen sehr stark ausgeprägten Kampfgeist verfügen, mussten schon viele Teams spüren, die sich schon vermeintlich auf der Siegerstraße gesehen haben!!!

Innerhalb von 20min drehten wir ein 4:0 zu einem 4:4 Damit stieg der Gegner leider direkt ab, was natürlich bitter ist, aber im Nachgang schmerzloser als ein 24 stündiges Hoffen und Bangen um dann schlussendlich doch runter zu gehen.

Wir schließen damit die Saison auf einem guten 6. Platz ab. Es war lange mehr möglich, aber es sollte halt noch nicht sein. Wir ziehen unsere Lehren aus dem positiven und natürlich auch negativen und wollen auch im nächsten Jahr wieder der ungemütliche Gegner für jeden werden!!

Jetzt geht es aber erstmal in die wohlverdiente Sommerpause!

Es ist einiges in Planung auf allen Ebenen! Hier auf fb wird es jetzt auch erstmal ruhiger, damit die Hintergrundarbeiten voranschreiten können. Einen kleinen Spoiler geben wir aber schon Preis: Am 21.7 haben wir ein absolutes Mega Highlight an der Panke: Es gibt sich der Berliner Vizemeister die Ehre! Ihr dürft selber nachsehen wer das ist.

Danke für eure treue Unterstützung und bleibt weiterhin so interessiert!

Einen schöne Sommerpause euch allen!

Last but not least:

Natürlich gratulieren wir dem BSV Oranke e.V. und BSV Al-Dersimspor 1993 e.V. II zum Aufstieg in die Bezirksliga! Viel Erfolg Sportsfreunde!

Mit sportlichen Grüßen

Swene

 

#ImWeddingJanzOben
#JungsVonnerPanke
#Aufstiegshelden
#PurerWille
#Sommerurlaub
#ComeBackStronger