Category

Fußball

SV Schmöckwitz-Eichwalde II, 1:5 (0:3) SV NW II Zu Gast bei freundlichen Menschen!

By | Fußball

⚽️🥅

5′ Burhan Kamaci 0:1
9′ + 35′ Sezgin Isik 0:2, 0:3
50′ + 89′ Illker Demiryürek 0:4, 1:5
60′ Florian Lohmann 1:4

Heute hieß der Gegner Schmökwitz Eichwalde II. Im letzten Spiel konnten wir zuhause ein 6:1 Sieg gegen unseren Gegner einfahren!!
Heute hieß das Ergebnis 5:1. Wieder sind wir sehr gut ins Spiel gestartet.
Schon früh gingen wir durch Burhan Kamaci mit 1:0 in Führung. Durch Sezgin Isik erhöhten wir auf 2:0 und anschließend auf 3:0.
Das war auch der Halbzeitstand. In Hälfte zwei plätscherte das Spiel so vor sich hin, bis der kurzfristig eingesprungene Schiedsrichter aus dem Nichts einen Elfmeter für den Gastgeber pfiff,  1:3.
Nach dem Gegentreffer wurden unser Jungs nochmal wach und erhöhten durch den Doppelpack von Ilker Demiryürek auf 5:1. Großes Lob an unseren heutigen Gastgeber Schmöckwitz II, die uns sehr nett empfangen haben und eine sehr faire Truppe sind!!!

LG
Ilkay

Einladung zur Jahreshauptversammlung

By | Fußball

der Fußballabteilung mit Nachwahlen

am , den 13.02.2020, Beginn: 19:45 Uhr

im Vereinsheim Kühnemannstraße 52-70, 13409 Berlin,

 Vorläufige Tagesordnung:

 TOP    1:    Begrüßung der Anwesenden und Feststellung der

                    ordentlichen Ladung sowie der Beschlussfähigkeit

                    der Versammlung, Annahme der Tagesordnung

 TOP    2:    Wahl eines Versammlungsleiters

 TOP    3:    Bericht des 2. Vorsitzenden

 TOP    4:    Bericht der Schatzmeisterin

 TOP    5:    Bericht des Jugendleiters

 TOP    6:    Bericht der/des Kassenprüfer

 TOP    7:    Aussprache zu den Berichten

 TOP   8:     Nachwahlen von Abteilungsvorstandspositionen

TOP    8.1:     Wahl des/r 1. Abteilungsvorsitzenden

TOP    8.2:   Wahl des/r 3. Abteilungsvorsitzenden

TOP    8.3:     Wahl des/r Abteilungsgeschäftsführer/in

TOP    8.4:   Nachwahl von mindestens 1 Kassenprüfern/innen

 TOP   9:    Verschiedenes

 Anträge zur Tagesordnung sind bis zum  29.01.2020 schriftlich

dem Abteilungsvorstand einzureichen.

 

Der Abteilungsvorstand

Wir suchen für die Ü32 und Ü40…

By | Fußball

Wer es immernoch nicht glauben wollte, dürfte ja jetzt wohl überzeugt sein das bei uns wie immer etwas los ist!
Zu guter letzt noch ein Aufruf an alle Fussballer ab 32 und 40 Jahren!

Wir suchen dringend Verstärkungen für beide Teams. Position ist dabei sekundär. Wenn ihr euch angesprochen fühlt oder Familie, Freunde, Kollegen habt, die evtl. Interesse haben könnten, dann scheut euch nicht euch zu melden bzw. diesen Aufruf in die Welt zu teilen! Der Seniorentrainingstag ist immer Mittwochs ab 18:30Uhr. Alle weiteren Fragen beantworten wir euch gerne!!
Kommt gut durch die Woche!!!

Steglitz GB SK 2:1 (1:1) SVNW

By | Fußball

Die #Erste ist weiterhin glücklos und die #Zweete fegt den FC Al- Kauthar e. V. II mit 1:11 von der Platte!!!

1. Herren
Bevor wir ein Wort über das Spiel verlieren, möchten wir uns ganz herzlich bei Stevo und Nase von unserer Ü32 bedanken. Da uns ja seit Wochen Spieler aus diversen Gründen ständig wegbrechen (gestern waren es 13 von 24), haben die beiden sich bereit erklärt für uns die Schuhe zu schnüren! Sauber Männer, janz großer Sport!!!

Zum Spiel!
Wenn man so dezimiert zum Tabellenführer fährt, lässt das jetzt keinen in Extase verfallen, aber es war auch nicht so das wir in irgendeiner Form ängstlich deshalb gewesen wären. Die ersten Minuten gingen an die Hausherren und sie nutzten auch in der 6min eine Unachtsamkeit des Abwehrverbundes nach einem Freistoß zur 1:0 Führung.  Ärgerlich weil vermeidbar. Wat soll’s….

Nun an bekamen wir mehr Zugriff auf’s Spiel und kippten die Waage in unsere Richtung. Es wurden sich Chancen erspielt, aber nicht zwingend genug. Ein Ausrutscher unseres Keepers hätte fast das 2:0 bedeutet, aber zum Glück ist nichts passiert. Wer gestern nur seinen Kater auskuriert hat und im dunklen Zimmer lag, dem sei gesagt, dass es gestern geregnet hat wie aus Eimern und der Platz dementsprechend leicht benetzt war. Viel kam sonst nicht vom Tabellenführer, was zum einen an der simplen Strategie lag, JEDEN Ball hoch und lang nach vorne prügeln und das Beste hoffen und zum anderen an der Wachheit unserer #JungsVonnerPanke. In der 32min war’s dann endlich soweit!!

Flanke von Mo, die erst zu kurz erschien, aber dann doch perfekt vom Abwehrspieler in Metin’s Füße „geklärt“ wurde, der dann eiskalt abschloss und den fälligen Ausgleich erzielte. In der Folge spielten wir Steglitz hinten rein, ohne aber das Tor zu machen. Steglitz wackelte gehörig, aber hielt leider stand. Die zweite Hälfte ging 10min so dominant von uns weiter, aber dann kam der Einbruch. Steglitz presste recht gut und wir hörten auf Fussball zu spielen. Das sich ab diesem Zeitpunkt eine Serie von Fehlerketten bildete war leider die  logische Konsequenz. Wir konnten soweit alles ausbügeln, aber schön war das nicht. So kams wie es kommen musste: Ballverlust im Spielaufbau kurz hinter der Mittellinie, kein beherztes angehen, ein langer Ball an den 16er, ein verletzter und somit langsamer Keeper, sowie ein überraschter Abwehrspieler, ein wacher Angreifer und schwups steht’s 2:1 für den Gastgeber.

Schöne Schei … benwischtechnik!

Alles anrennen nützte leider nichts mehr, denn sämtliche Torabschlüsse landeten sonstewo, nur nicht da wo sie hingehören. Somit verlieren wir erneut. Das ist echt bitter denn ein Punkt wäre allemale verdient gewesen, wenn nicht sogar mehr aufgrund der ersten Halbzeit. Aber wende keene Tore schießt, wird’s och schwierig mit de Punkte!!
Auch wenn wir verloren haben, präsentiert euch „home of jobs“ den Spieler des Tages:

Heute:
Unsere Nummer 4, Metin Can Kilic
Glückwunsch und weiter so.

Zum Schluss noch einen schönen Gruß an den Textverantwortlichen Mitarbeiter von Steglitz GB: Wir haben kein Problem damit dass ihr gewonnen habt und dies auch zurecht ausgelassen gefeiert habt. Würden wir nicht anders machen! Aber so wie ihr das auf eurer facebook Seite und bei der FuWo verkauft habt, grenzt ja schon fast an Fake News🤣🤣🤣 Warum habt ihr so ausgelassen gefeiert??? Richtig, weil ihr genau zweimal cleverer wart wie wir, ansonsten kam nicht so viel von euch und schon gar nicht wie ihr geschrieben habt. Das wisst ihr auch, jedenfalls wissen eure Spieler das und zollten uns den sportlichen Respekt, genauso wie wir das euren Spielern gezollt haben. Glücklichwunsch zum Sieg und weiterhin viel Erfolg, aber werdet objektiver da ihr sonst an Glaubwürdigkeit verliert. Muss ja nicht sein 😉

LG
Swen

erfolgreiches Wochenende

By | Fußball

Uuuuunnd Zack, da ist es wieder, das allseits beliebte Wochenende! Nachdem die #JungsVonnerPanke am letzten Wochenende alle Zähler auf heimischer Wiese einstreichen konnten, geht’s diese Woche auf Reisen, mit dem selben Ziel! Logisch oder!? Unsere #Zweete reist zum FC Al- Kauthar e. V. II und will den Anschluss an die Sonnenplätze halten. Unsere #Erste fährt zum ungeschlagenen Tabellenführer Steglitz GB SK und will, trotz einiger Engpässe, dort was Zählbares mitnehmen! Auch wenn der Herbst jetzt da ist, freuen wir uns umso mehr über jeden Mitgereisten und wünschen allen ein schönes Wochenende!!!

Sonntagsspiele

By | Fußball

Seid gegrüßt Freunde! Zwei Spiele = 20 Tore! Und wieder einmal heißt es: „Herzlich Willkommen auf dem Schießstand an der Panke“

Hört sich natürlich erstmal total souverän an, stimmt aber nur zu 50%, während unsere #Zweete im Derby dem SC Minerva 1893 ordentlich einschänkte, krampfte, kratzte und erkämpfte sich unsere #Erste einen dreckigen Sieg vs FC Treptow. Desweiteren haben wir eine neue Kategorie für euch, nämlich den „Man of the Match“ präsentiert von Home of jobs Berlin GmbH. Ein Bild vom Spieler, sowie ein paar Fakten findet ihr weiter unten!

Ilkay und Swene wünschen euch viel Spaß beim lesen!!

2. Herren
SVNW II 11:2 (3:0) SC Minerva 1893

Gegner heute im Weddinger Derby der SC Minerva. Ich mache es kurz und knapp 11:2 Schützenfest an der Panke. Wir waren in allen Belangen besser als unsere Gegner. Ließen den Ball und Gegner laufen, kombinierten teilweise und spielten  uns in Minutentakt Chancen  raus. Ein riesen Ausrufezeichen für das Sportgericht, Ergebniss vom Freitag (0:6 für Viktoria entschieden) wir lassen uns von NIEMANDEM stoppen.

Torschützen: 3x Tolga G.; 2x Hakan M.;  2x Hakan E.; 1x Burhan K.; 1x Fatos D.; 1x Sezgin I.; 1x Ilker D.
LG
Ilkay

 

1.Herren
SVNW 4:3 (1:3) FC Treptow

Eig könnte man einen Copy and Paste Beitrag von letzter Woche machen. Könnte, machen wir aber nicht!!

Auch wenn sich die Verletztenliste ein wenig verkürzt hat, so fehlen uns immer noch zuviele Spieler! Wie gesagt: keine Ausrede für irgendwas, sondern lediglich ein nicht zu unterschätzender Faktor!

Rein ins Spiel.

Die #JungsVonnerPanke waren direkt gewillt den Gegner in die Schranken zu weisen und legten auch frech vor. Es war nicht alles richtig rund, aber zumindest merkte man den Willen. Nach 5min MÜSSEN wir eig in Führung gehen als Burak alleine auf den Keeper stürmt, um dann ne falsche Route einzuschlagen, anstatt das Ding zu versenken. Ärgerlich …

Kurz darauf hatten Basti und Marcel den nächsten Riesen auffem Schnürsenkel, Marcel verpasst den Pass nur knapp … weiterhin 0:0 Das war anscheinend pures Gift für Seele der Truppe! Ab jetzt fing die Geisterbahn an so richtig in Schwung zu kommen. Spielaufbau fand plötzlich gar nicht mehr statt, Bälle wurden quasi im Sekundentakt hergeschenkt, Ruhe am Ball=Fehlanzeige. Was macht der Gegner? Nix, weil sie nur dankend unsere Fehler annehmen mussten. Es ist nicht so das der Gegner irgendwie große Gefahr, geschweige denn Spielwitz ausstrahlte. Beide Teams mit Fussball zum abgewöhnen. Bezeichnend dafür das 0:1 für Treptow. Eine Flanke die halbherzig in den Fünfer geschlagen wurde, fischt unser Keeper souverän weg, um dann beim Aufprall auf den Boden, den Ball aus den Armen zu verlieren. Der Stürmer sagt Danke und wir liegen hinten. „SKANDAAL“ würde unser Trainer jetzt rufen, er hat es wahrscheinlich auch. Das Spielniveau blieb trotzdem unter aller Sau. Allerdings konnten Basti und Marcel ihre Großchance vom Anfang wieder gutmachen. Zugegeben mit etwas Glück, aber wen juckts?! Der Treptower Keeper konnte die 1vs1 Situation gegen Basti zwar retten, aber er wehrte den Ball unglücklich in die Füße von Marcel ab, der dann nur einschieben musste.

Sollte es jetzt besser werden? Sind die Jungs jetzt endlich wach??

Natürlich nicht!!! Zwei unglaubliche Abwehrfehler hievten den Gast zu einer beruhigen 1:3 Pausenführung. Das die Pausenansprache kein Loblied gewesen ist dürfte klar sein.

Aber was war unsere Stärke in den all den Jahren immer???

Richtig, der Wille und die Kampfkraft!

Das Spiel wurde jetzt zwar kein Augenschmaus, aber es tat sich was!!!

Einen recht harmlos geschossenen Freistoß von Mohamed ließ der Keeper überraschenderweise wieder fallen, so dass Melek blitzartig zuschlagen konnte und auf 2:3 verkürzte! Das gab natürlich Antrieb aber Treptow verlegte sein komplettes Spiel nur noch auf’s Kontern. Das gelang ihnen manchmal ganz gut aber jetzt stand unsere Abwehr und unser Keeper auch stabil, so dass nichts zu holen war für Jungs. Allerdings standen sie dadurch auch mit 9 Mann vorm eigenen 16er. Brutal schwer da mal ordentlich durchzukommen wenn man selber eig keinen guten Tag hat. Die gelb/rote Karte für Treptows Kapitän öffnete uns dann etwas mehr die Räume, so dass wir die Gäste mehr reindrängen konnten. Dann endlich der Ausgleich. Metin fasst sich ein Herz und zieht schön aus der dritten Reihe. Wieder lässt der Keeper prallen und wieder steht Marcel goldrichtig. Wieder ein TW Fehler, wieder Glück gehabt und wiedermal ist uns das egal, weil’s mittlerweile auch völlig verdient war. Jetzt wollten wir natürlich all or nothing. Spiel wurde auch hitziger, ohne aber großartig auszuarten. Es sollte bis zur 90min dauern als endlich die Erlösung kam. Eine Ecke die eig völlig vergurgt war, stellte die Treptower vor völlig ungeahnte Probleme. Der Keeper unterlief den Ball, die Abwehr ließ Leon den Ball zurückköpfen und Melek haut das Ding in die Maschen. Wahnsinn pur und tonnenweise Steine die gepurzelt sind!!!

Ein absolut dreckiger aber verdienter Sieg. Wir wollten es einfach mehr als der Gegner. Leider suchte Treptow die alleinige Schuld beim Schiri. Sorry Kameraden, aber wenn ihr euch eure Fehlerketten anschaut, werdet ihr sicherlich schnell merken, dass der Schiri wohl kaum Schuld sein kann. Sicher waren nicht alle Entscheidungen richtig, aber das werden sie auch nie sein!!!

Vor uns liegt noch viel Arbeit, Schweiß und Blut. Aber zumindest lebt unsere Moral noch!!!
Soooo kommen wir nun zum „Man of the Match“.
Mit seinem absolutem Willen und dem Mut voran zu gehen, hat er uns heute den Sieg beschert.

Melek *Man of the Match*

Herzlichen Glückwunsch Melek!! Das haste dir verdient!!
LG
Swene

 

#ImWeddingJanzOben

#JungsVonnerPanke

#Derbysieger

#Schützenfest

#DirtyWin

#ImmerSindDieAnderenSchuld

Heimspiel, außerdem Derby

By | Fußball

Die #JungsVonnerPanke sind wieder zu Hause an diesem Sonntag! Spannung dürfte garantiert sein, denn zum einen haben wir ein Pankederby und zum anderen eine Wundertüte im Angebot! Der Reihe nach. Den Anfang macht unsere #Zweete im Pankederby vs Minerva. Derbys sind immer geil und ausserdem wollen die #Ilkayaner, nach der letztwöchigen Reifenpanne, wieder zurück auf die Siegerstraße!!! Den Weg auf die Siegerstraße will unsere #Erste auch wieder finden. Da die letzten Ergebnisse eher bescheiden waren, sind die Spiele von #RätschsEleven derzeit eine kleine Wundertüte! Die Trainingswoche hat aber ganz klar gezeigt, dass die Jungs willig sind die drei Punkte an der Panke zu behalten!!!

Auch wenn der Herbst schon seine Vorboten schickt, dürft wieder zahlreich erscheinen! Es gibt nämlich kein falsches Wetter, sondern nur falsche Kleidung! In diesem Sinne: See you @ the Panke!!

2. Herren
SVNW (7) vs SC Minerva 1893 (9)
Anpfiff 11:45Uhr

1. Herren
SVNW (11) vs FC Treptow (9)
Anpfiff 14:15Uhr

#ImWeddingJanzOben
#JungsVonnerPanke
#Derby
#ArschZeigen

willkommen beim Scheibenschießen

By | Fußball

„Willkommen beim fröhlichen Scheibenschießen bei den #JungsVonnerPanke „. Mit diesem Slogan hätte man den Spieltag für gestern bewerben können. Tore ohne Ende aber leider nur ein Sieg! Keine Frage das sich aus Vereinssicht ein erfolgreiches Wochenende anders anfühlt. In die Tasten hauen heute für euch: Matze für die #32er, Ilkay für die #Zweete und Swene für die #Erste viel Spaß!

#32er
SVNW  6:1 (2:1) Anadoluspor Berlin 1970 e.V.

Nach der 0:6 Pokal-Klatsche am vergangenen Wochenende, wollte man heute unbedingt Wiedergutmachung betreiben. Konzentriert und Engagiert wurde die Partie angegangen, so führte man auch schnell mit 1:0. Man erspielte sich Chance um Chance, doch zu schlampig aggierte man im Abschluss. So führte man zwar nach einer halben Stunde mit 2:0, doch es hätten auch fünfe sein müssen. Ein Fehler in der Abwehr führte kurz vor der Pause zum Anschlusstreffer für Anadolu und plötzlich war die Partie wieder offen.Nach der Pause erhöhteman nochmals den Druck und das zeigte Wirkung. Anadolu wurde immer schwächer und wir erzielten letztendlich die entscheidenden Tore. 4x Medet, 1x Mahmut und 1x Volkan schossen den verdienten Sieg heraus.

Ohne groß zu glänzen, sind wir in der Liga voll im Soll. Luft nach oben ist aber allemal.
Gruß Matze

 

#Zweete
Vg. Blau-Weiß 90 II 5:2 (1:1) SVNW II

Gegen den heutigen Gegner, Blau-Weiß 90 II (inklusive 3-4 Oberliga Spieler) war leider nicht viel zu holen für uns – Punkt.

Nach der letzten Woche in der wir ein super Spiel gemacht haben, lief heute von Anfang an leider nicht viel zusammen auch wenn wir sehr früh einen Elfmeter für uns gepfiffen bekommen haben. Demiryürek verwandelte souverän vom Punkt!! Der Rasenplatz lag uns leider gar nicht, so dass wir nicht unser gewohntes Spiel aufziehen konnten. Der Gegner war viel spritziger und schneller in seinen Aktionen, so dass wir leider sehr oft das Nachsehen hatten. So kassierten wir dann durch einen Konter in der ersten Halbzeit noch das 1:1 und so ging es dann auch in die Halbzeitpause. Halbzeit 2 zogen die Hausherren noch weiter an und erhöhten ihre Führung  auf 4:1. Durch einen blitzschnell ausgeführten Freistoß  durch Thiago und  einem guten Abschluss  von Sezgin Isik konnten wir noch  auf 4:2 verkürzen verloren dann aber am Ende doch 5:2 gegen Blau Weiß 90 II. Fazit MAN  kann  nicht immer Gewinnen kopf hoch und weiter machen!!!
Gruß Ilkay

 

#Erste
Berliner TSC 5:0 (3:0) SVNW

Oje oje oje, der Fehlstart ist nun völlig komplett!

Eig dachten wir ja dass wir das schmuddelige #WeddingerSorgenkind tief genug im Wald ausgesetzt haben, aber anscheinend hat das garstige Ding den Weg zurück an die Panke gefunden.

Auch wenn wir derzeit einen üblen Verletzungsstand haben und mit Yasin sogar nen Spieler einspringen musste der aus div. Gründen schon mehrere Monate nicht beim Team sein konnte, rechtfertigt das unsere Leistung leider nicht im geringsten!

Stichwort: „Kannst zwar verlieren, entscheidend ist aber WIE!!“

Wir werden an dieser Stelle auch nicht auf’s Team draufhauen und sie bloßstellen aber bei 3/4 des Teams stimmte einfach die Leidenschaft nicht, von Körperspannung ganz zu schweigen. Es war schon mehrfach zu lesen und wir werden es nochmal schreiben:

Das Trainingsbild wird mal wieder nicht auf den Spieltag übertragen. Ihr lacht jetzt bestimmt alle und denkt wir spinnen, aber kommt mal Dienstag oder Donnerstag zum Training! Da wird geackert, gefightet, geschwitzt und geblutet! Sonntags? Blümchen flücken! Die erste Halbzeit war geprägt von Fehlpässen, Stellungsfehlern und halbherzigen Spielaufbau. Bei allem Respekt vor unserem Gegner, aber ein großes Hexenwerk haben sie auch nicht vollbracht, mussten sie aber auch nicht. Die zweite Halbzeit haben wir uns ein wenig berappelt, aber konnten auch nichts auf die Anzeigetafel bringen. Kurz vor Schluss haben wir uns dann noch schön zwei Kirschen gefangen.

Unterm Strich geht das Ergebnis natürlich völlig in Ordnung. Wir sind keine Schießbude und auch keine Fußfünfen, aber an Spieltagen muss sich gehörig was ändern!!

Aber seis drum! Jeder neue Tag gibt dir die Chance etwas zu verbessern und aus deinen Fehlern zu lernen! Wir werden uns da auch wieder rausboxen!!!
LG Swene

#ImWeddingJanzOben
#JungsVonnerPanke
#Unbesiegt
#DerRasenIstKeineLiegewiese
#WeddingerSorgenkind
#NiemalsAufgeben

Wochenende

By | Fußball

Nach den ganzen Highlights vom letzten Wochenende, geht’s morgen wieder darum Punkte für’s Konto zu erspielen! Den Anfang machen unsere #32er vs Anadoluspor Berlin 1970 e.V. Nach der herben Pleite vom Sonntag wollen die Jungs zeigen das sie es besser können. Die #Zweete fährt zum Topspiel in Berlins Süden zu Blau-Weiß 90 II Letzte Saison waren das schon heiße Spiele. Unsere #Erste reist zum Aufstiegsaspiranten Berliner TSC Fußball. Die #JungsVonnerPanke wollen ihren Schwung aus dem Pokalhit mitnehmen und sich wieder angemessen präsentieren!
Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und sehen uns auffem Platz!!!

Pokal Wochenende

By | Fußball

Leute, wenn ihr gestern das Wetter anderweitig verbracht habt, als mit den #JungsVonnerPanke den Nervenkitzel des Pokals zu genießen, dann habt ihr alles falsch gemacht!!! Angefangen hat der Pokaltag recht bescheiden. Unsere #32er mussten sich ziemlich deutlich dem Ligakontrahenten, FC Stern Marienfelde, geschlagen geben. Von dem Spiel berichtet heute Jan.

Im Anschluss sorgte unsere #Zweete für DIE Pokalsensation der gesamten Runde! Man schmieß den Pokalverteidiger, VSG Altglienicke II (BFV-Landesliga) aus dem Wettbewerb. Davon wird euch Ilkay berichten.

Zu guter letzt forderten #RätschsEleven keinen geringeren als den BFC DYNAMO e.V.  im absoluten David vs Goliath Match heraus!

Das übernimmt logischerweise wieder Swene!

Heute haben wir nicht nur die üblichen FuPa und/oder fussball.de Bilder bei, sondern auch gedrehtes und selbstgeschossenes Bildmaterial.

Viel Spaß!

 

Ü32
SVNW 0:6 (0:4) FC Stern Marienfelde

Meine Sicht von draußen: Erste Halbzeit kamen wir vor allem defensiv nicht ins Spiel. Abstände und Abstimmung stimmten nicht, der Gegner konnte sich so viel zu leicht vors Tor spielen und war dort eiskalt. Vorne gab es zwar einige Grosschancen, aber kein Glück. Getroffen wurde alles, außer das Tor. So ging es mit 0:4 in die Pause. Zweite Halbzeit war dann besser, aber wirklich was zu holen war nicht mehr.
Jan

 

2. Herren
SVNW 9:8 (1:0) n.E. vs VSG Altglienicke II

Zunächst einmal haben wir nach dem das Los gezogen wurde gesagt: „Der Pokal hat seine eigenen Gesetze!“

Wir haben natürlich gewusst das es ein schweres Stück Arbeit wird. Der Gegner, VSG Altglienicke II, Landesligist, ergo drei Klassen höher als wir, war klarer Favorit auf dem Papier! Doch auf dem Papier steht nicht was für ein Wille und Einsatz  wir zeigen werden!!!

Das Spiel begann sehr ausgeglichen.

Wir haben von Anfang an Präsenz gezeigt, waren voll dabei und haben uns dann auch in der 16. Spielminute belohnt! Aus der zweiten Reihe kam wieder die rechte Klebe von Aytekin Akavci und schoss uns mit einem Traumtor aus ca 30 Meter zur Führung. Danach passierte lange nichts, bis wir kurz vor der Halbzeitpause  auf 2:0 erhöhten, was aber vom Schiedsrichter(der übrigens sehr gut gepiffen hat) aberkannt wurde wegen Abseitsstellung. Somit endete die 1 Hz. mit 1:0. In der 2 Hälfte schwanden  so langsam  unsere Kräfte  und wir mussten mehr verteidigen als wir selber Angriffe zu Ende brachten. Die ein oder andere gute Chance  ließen wir dennoch liegen. In der 65 Spielminute  passierte  dann genau das was eigentlich  nur zu einem Tor für die Gäste  führen könnte, eine Ecke die dann per Kopf verwandelt wurde 1:1. Als dann nach 90 minuten kein weiteres Tor mehr gefallen war ging es dann in die Verlängerung, 2×15 Minuten.

Hier nochmal  ein riesen Lob an die Mannschaft die wirklich bis zu letzt gekämpft hat, jeder einzelne. Die Verlängerungen  begann für uns sehr gut  nach 7 min wurde Fatos Demiri im Strafraum  gelegt und der Schiri  entschied auf Elfmeter. Am Ball Ilker Demiryürek der souverän  verwandelte, 2:1.  Der Gegner kam nochmal und schoss  in der 2 Hz der  Verlängerung das 2:2. Kemal Kaynakoglu der heute einen bärenstarken Tag erwischt hat, konnte den Abpraller leider nicht mehr verhindern.

2:2 war auch das Endergebnis  nach 120 min so musste das Elfmeterschießen entscheiden. Dieses konnten wir mit 7:6 für uns entscheiden. Damit kommen wir eine Runde weiter und warten nun auf den nächsten Gegner!
Ilkay

 

1. Herren
BFC Dynamo 8:0 (2:0) SVNW

Also im Grunde muss man nicht viel sagen. Pokalspiel im Jahnsportpark gegen den Regionalligisten BFC, gute Atmosphäre, geiles Wetter und eine Weddinger Truppe, die hochmotiviert und geil auf dieses Himmelfahrtskommando war. Dass das Spiel über 90min recht einseitig wird und schlussendlich auch geworden ist, dürfte jedem Hobby-Jogi auch schon vor der Partie klar gewesen sein. Im Grunde haben sich wahrscheinlich alle nur gefragt, ob der fünf Ligen höher spielende BFC uns 12 plus X Dinger einschiebt. Sicherlich berechtigt, allerdings sollte man nie die Kraft des Willens unterschätzen! Selbstverständlich sind wir so gut wie nur hinterher gerannt und konnten uns kaum freispielen, aber das es zur Halbzeit nur 2:0 stand, lag zum einen an unserem glänzenden Keeper Hajo und zum anderen an den anderen 10 Fightern, die ganz zur Freude unseres Sponsors, „home of jobs“, einen grandiosen Job gemacht haben!!

Beim BFC war man nicht unbedingt begeistert, dass man trotz voller Kapelle, den Kreisligisten nicht schon aussem Stadion geschossen hat. 1:0 für uns würden wir mal frech behaupten!

In der zweiten Halbzeit legte Dynamo dann nochmal ne Kohle mehr drauf. Puuuuhhh, da brannten unseren Jungs sichtlich die Keulen. Es ist einfach eine ganz andere Welt was die Jungs in weinrot spielen, aber es dauerte trotzdem seine Zeit bis das 3:0 fiel. Jetzt hatten wir zehn Minuten ein wenig die Spannung verloren und die Gastgeber erhöhten auf 5:0. In Anbetracht der Spielzeit, ein für uns immernoch gutes Ergebnis. Wir fingen uns aber wieder und hielten den wütenden Attacken noch gut 12min stand. Dann schwanden bei uns aber verständlicherweise auch echt die Kräfte. Dynamo wollte dann noch ein bisschen mit Härte glänzen, aber Sorry Männerz, es steht riesengroß am U-Bhf. Pankstr:

GEWACHSEN AUF BETON!

Und das gilt nunmal für alle #JungsVonnerPanke und können wir auch! 🙂

In den letzten 10min wurde das Ergebnis dann noch auf 8:0 geschraubt. Das es verdient war steht ja ausser Frage, aber gefühlt waren es vllt zwei Tore zu hoch. Schwamm drüber! Wir haben einen riesigen Fight abgeliefert und alles reingehauen ums dem Topfavoriten so schwer und nervig wie möglich zu machen!

Das hat anscheinend auch das Publikum gesehen und hat uns beim verlassen des Feldes ordentlich gefeiert und uns signalisiert,dass sie unsere Leistung absolut honorieren. Ein saugeiles Gefühl gewesen:

DANKE BFC FANS!!!

Unterm Strich ein Wahnsinnsding was uns auch hoffentlich die kommenden Wochen noch tragen wird!! Man könnte jetzt noch soviele Gefühle und Momente hier hinzufügen, aber wie Eingangs schon erwähnt: Wer nicht dabei war, hat alles falsch gemacht!!!!
Swen

Ihr seht, es war ein Sonntag der Superlative! Auch wenn der Herbst schon seine ersten Boten schickt, freuen wir uns alle über jeden Support am Spieltag! In diesem Sinne: Bis Sonntach uffem Acker!!
Mit sportlichen Grüßen
Swene, Ilkay, Jan

#ImWeddingJanzOben
#JungsVonnerPanke
#Sensation
#FightingTillTheEnd
#Gänsehaut
#Stolz