Category

Boxen

Der Boxsport schreibt die guten Storys

By | Boxen, Fußball

An diesem Wochenende hat ein kleiner Mexikaner, den großen AJ (Anthony Joshua) entthront. So ist das Boxen, mit Geduld und Beharrlichkeit ist vieles zu erreichen. Was für Lehren gibt uns die Niederlage von AJ gegen den „Fatman“ Andy Ruiz Jr. in New York? AJ der Modellathlet hat seine Boxausbildung nicht in der Jugend begonnen.

Oktay, unser Vorsitzender empfahl schon vor dem Königssturz, dass man sich ein paar der Amateurkämpfe von AJ angucken solle, um den Mangel seiner Boxausbildung zu erkennen.

 

Beim Gesundbrunnenturnier sahen wir solche Kämpfe und demnach Kämpfer, wie AJ sie praktiziert. Pure Gewalt, führt ohne eine Ausbildung zu unansehnlichen Kämpfen. Nachweislich ist der neue amtierende Schwergewichtschampion, von seinem Vater schon mit sechs Jahren zum Boxen geschickt worden. Ein Freund, der bei „Polizei Boxen“ doziert, sagte einmal „Elefanten fliegen nicht“. Wir kümmerten uns schon damals um Jugendliche, die stark übergewichtig waren. Trotzdem gaben wir nie ein Kind auf!

Um nochmal auf das Spektakel vom Wochenende einzugehen, dieser Kampf im Madison Square Garden, hat uns in der Führungslinie der Boxabteilung des SV Nord Wedding wieder einmal gezeigt, dass es jedes Kind wert ist, für es zu kämpfen. Unsere Philosophie ist es, jedem Kind die Möglichkeit zu geben, bei uns eine Ausbildung genießen zu können. Solange sich das Kind auch bemüht. Besonders unser Trainer Ali el Rachal hat ein Gespür dafür, übergewichtige Kinder zu integrieren.

 

Andy Ruiz Jr. sah im Vergleich zu AJ wie ein tätowierter Wackelpudding aus. Aber seine Bilanz von nur fünf verlorenen Amateurkämpfen, sagt etwas anderes. Dass man die ersten Kämpfe als Amateur ruhig verlieren kann, ist nicht verkehrt. Die Demut vor dem Sport steigt dadurch umsomehr. Bis zu diesem Wochenende, musste Andy Ruiz Jr., in der Regel gegen Gegner antreten, die  immer einen Kopf größer waren als er. Er hatte demnach einen sehr schwierigen Weg, bis zu diesem Sieg.

 

Jetzt bleibt die Frage im Raum: „Was sollen wir tun? Soll jetzt „Fatman“ das Vorbild für unsere Kinder sein? Die Ernährungsindustrie macht es liebenden Eltern nicht leicht, mit diesem ganzen ungesunden Essen … Wir, als SV Nord Wedding möchten jetzt erst Recht unseren Weg gehen und die Jugendarbeit noch konsequenter angehen. Die Kinder unterstützen und ihnen Tipps geben. Wie man sich in Acht nimmt vor falscher oder Überernährung.

 

Dank Herrn Mießner, seines Zeichens Präsident des Berliner Boxverbandes, haben wir eine starke Persönlichkeit, welcher sich für die Vereine in Berlin, den Rahmen für Veranstaltungen im Boxen einsetzt. Er macht sich stark für die Jugendarbeit in den Vereinen. Vor Jahren haben wir Herrn Mießner durch eigensinnig denkende Aktivisten fast bei einer demokratischen Wahl verloren. Diese hatten nur das Ziel ihn auszubooten. Doch zum Glück kam es anders.

 

Ein Rückblick und ein Blick in die Zukunft:
Ein mexikanisch stämmiger Fighter mit einer langjährigen Ausbildung, wie der eigentliche Honorarkönig Canelo Alvarez, zeigt uns alternative Wege auf. Uns sind außer dem damaligen Golden Boy „Oscar de la Hoya“ ( vor ca. 30 Jahren ) keine mexikanischen Olympiasieger im Amateurboxen bekannt.

Das kann mit starker Konkurrenz aus Kuba zu tun haben, weil sich Mexikaner immer in Mittelamerikameisterschaften gegen Kuba für Olympia qualifizieren müssen. Aber in der Profiszene beherrschen die Nachfahren der Azteken nunmehr einige Gewichtsklasssen. Wir als Boxer, die in Europa ansässig sind, kommen an der Übermacht des Geldes und der guten Ostblock-Amateurschule ebenfalls nicht vorbei. Es wird sehr interessant werden, wie sich das Boxen bei uns in den nächsten Jahren entwickeln wird.

Boxmeeting in Spandau am 01.06.2019

An diesem Wochenende gab es quasi als Einstimmung für den Schwergewichtskampf ein Boxturnier der U18, mit einem Hauptkampf zwischen Viktoria 71 und Olympia (Ü18). Der SV Nord Wedding trat mit vier Kämpfern an.

Die vier Kämpfer wurden von Uli Junger (Deutscher Meister) und Nachwuchstraineranwärter Levent Ceylan betreut.

René Deutschmann

Trainer Uli und Levent mit Santiago Alper C., der seinen ersten Kampf verloren hat, wie man unschwer im Gesicht des Kämpfers erkennen kann.Chefcoach Uli ist aber sichtlich stolz auf die Leistung von Santi

der 8jährige Ismail el Ch. boxt schon seit 3 Jahren bei uns … ein Bericht über ihn folgt

In seinem ersten Kapf erreicht Ali Mowafak M. ein unentschieden.

Boxtag in Spandau

By | Boxen, Fußball

Bei Peter Miesner (Präsident des Berliner Boxverbandes) hatten wir Besuch aus Braunschweig, Eisenhüttenstadt und Zehdenick. Lukas , Hamed, Aykan, Santiago, Ennis und Ismail von uns waren nominiert.

  • Ismail ist unser Kleinster. Er ist erst 8 jahre und ist schon 3 Jahre dabei. die ersten Jahre gab es viel Tränen, weil sich Ismail immer wieder temperamentvoll mit grösseren Jungens anlegte. Am Samstag zeigte er gegen einen starken Gegner von Koryo, der auch noch ein 1 Jahr älter war und 4 kg mehr wog. Koryo Kämpfer sind gut ausgebildet und haben oft Erfahrungen bei Kickboxveranstaltungen. Ismail musste die erste Runde abgeben, weil sein Gegner aktiver boxte und sein Gewichtsvorteil einsetzte. In der 2 Runde konnte Ismail den Wettkampf schon ausgeglichen führen und zeigte eine ansehnliche Kombinationen und Meidbewegungen. In der 3 . Runde konnte Ismail den Koryianer sogar in Bedrängnis bringen und angreifen. Ein Unentschieden mit leichten Vorteilen für den Gegner war ein gerechtes Ergebnis.

    Ismail (links)

  • Santiago trainniert erst seit rund 7 Wochen bei uns. Vater und Tante von Santiago unterstützen den 12jährigen im Trainingsalltag. Auch der Koryia Boxer konnte schon im Kickboxen Wettkämpfe bestreiten. In der ersten Kampffreqeunz musste aufgrund falscher Beinstellung sogar Bodenbekannstschaft nehmen. Hiernach festigte sich Santiago in seiner Beinstellung und es kommt im Laufe des Gefechts zu einer starken Auseinandersetzung. Das grösste Lob erhält Sanitiageo vom Trainer Uli Junger. Uli bestätigte den Verwandten – „aus den Jungen wird etwas.“ Sanitago konnte am Ende mit leichter Unterlegenheit, ein Unentschieden erreichen.
  • Ennis A. 16 Jahre 75 kg, musste sich im Kampf nacheinander mit 2 Gegnern auseinandersetzen. Den ersten Gegner hatte er in der ersten Runde ausgepunktet. Danach nahm der 3 Partner von Bfc Spandau. Bei Ennis mussten wir den Kampf unterbrechen, weil Ennis noch überfordert in seiner Verteidigungshaltung war .
  • Lukas konnte dagegen einen vorzeitigen Sieg gegen seinen Braunschweiger Gegner nach sehenswerten Körperhaken feiern (siehe Beitragsbild).
  • Hamed musste eine knappe Niederlage hinnehmen. Mangels Deckung musste er aufgrund harter Schlaghände 2 mal angezählt werden. Hamed erholte sich in der 3 . Runde und konnte dem 5 kg schwereren Gegner durchaus Paroli geboten.
  • Aykhan im Halbschwergewicht konnte sein hohes boxtechnisches Know How nicht durchsetzen und musste knapp, aber gerecht eine Niederlage hinnehmen. Aykhan nimmt den Sport offensichtlich nicht ernst. Immer wieder zu spät zum Wiegen, ohne Frühstück und unrasiert zum Wettkampf. Wohin führt der Weg des Bewegungstalentes. Wird er mit nunmehr über 20 Jahren den Sport ernsthafter betreiben, fragt  sich Trainer Udo Ziebarth .

René D.

Die Berliner Meisterschaften

By | Boxen, Fußball

Hugo ist erst 4 Jahre alt, hat aber interessiert die Wettkämpfe der Berliner Meisterschaften beobachtet. Ob er Boxer wird kann man nicht wissen, aber er lag fast immer richtig in der Auswahl des Siegers bei den Kämpfen. Momo El Chouli trat mit Übergewicht von 2 kg an und verlor knapp gegen den starken TSC Gegner. Hochveranlagt muss Momo nun mehr mehr trainieren. Mit zwei Trainingsstunden in der Woche, kann man ab der Leistungsklasse über 5 Siege keine Blumentöpfe gewinnen. Wir hoffen, dass die Niederlage und die Tränen etwas bewirken im Kopf unseres Momo. Jannis Hasan Zaydan und Jihad Rammo werden morgen ihre Final-Kämpfe bestreiten. Beide sind sehr fleißige Protagonisten, die die Farben unseres Vereines vertreten.

René D.

Rückblick Gesundbrunnen-Turnier

By | Boxen, Fußball

An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden im Februar 2019 fand das diesjährige, vom Roten Stern Berlin 2012 e.V. organisierte, 39. Gesundbrunnenturnier statt. Die Sporthalle an der Weddinger Böttgerstr. war an allen Tagen sehr gut besucht und bot den Zuschauern packende und spannende Boxkämpfe in allen Gewichts- und Altersklassen. Aus Sicht unseres Vereines waren die Siege von Becht Al H., der sich im besten Kampf des Turniers gegen den Herthaner Kevin H-R. mit 3:0 durchsetzte und der überragende Sieg von Leon P. über Mahdi M. und viele weitere erfolgreiche Begegnungen Nord Weddinger Boxer Garant dafür, dass unser Club im Vergleich mit anderen Vereinen den zweiten Mannschaftsplatz belegte.

Das ist ein beachtenswerter Erfolg und eine weitere Bestätigung für die wichtige, zeitaufwändige Jugend- und Erwachsenenarbeit, die auch viel mit Erziehung und Bildung zu tun hat. Wir können stolz darauf sein, dass die Verantwortlichen, Trainer, Betreuer und Boxer dieser Abteilung mit ihrer Außenwirkung, auch über die Grenzen Berlins hinaus, ein positives Sport- und Vereinsbild widerspiegeln.

„Kämpfen ist ein Akt der Liebe.
Unseren Gegnern verdanken wir,
dass wir uns weiterentwickeln.“

Finaltag Gesundbrunnen-Turnier

By | Boxen, Fußball

Trainer Ali Uli und René mit dem Sieger Becht, der sich im besten Kampf des Turniers gegen den Herthaner Kevin 3:0 durchgesetzt hat.

 

 

 

Leistungsklassen bei Erstlingen sind bei 10jährigen einzuhalten. Unfair

 

 

Hier brodelt es schon in mir.

 

 

Aufmuntern ist schwer nach dem Kampf.

 

 

das Gesundbrunnen-Turnier

By | Boxen, Fußball

ein kleiner Vorgeschmack auf den Finaltag des 39. Gesundbrunnenturniers am 23. und 24. Februar in der Weddinger Sporthalle Böttgerstr. 8. Hier erste Eindrücke vom ersten Qualifikationstag mit der Beteiligung von Boxsportlern des Vereines SV Nord Wedding 1893 e.V.

Akhtar Shoaib (Nord Wedding) vs Marcel Berth 64 Kilogramm

Denis Cicek (Nord Wedding) vs Mahdi Moghasemi (66 Kilogramm)

Ali Ballas vs Leon Probandt (Nord Wedding) 69 Kilogramm

Kevin Hess-Rahimic vs Arbin Mustafa (Nord Wedding) 75 Kilogramm

Gesundbrunnenturnier

By | Boxen, Fußball

hier das Teilnehmerfeld des SV Nord Wedding beim Gesundbrunnenturnier zur

Qualifikation
16. und 17.02.2019
Box-Halle – Böttgerstr. 8, 13357 Berlin

Finale
23. und 24.02.2019
Box-Halle – Böttgerstr. 8, 13357 Berlin

Read More

Naydin Bundesligapremiere

By | Boxen, Fußball

Wir sind stolz darauf, dass unser Nachwuchsmann Naydin St., 19 Jahre alt, mit einem Kampfgewicht von 75 kg, vom Präsidenten des Berliner Boxberbandes, Peter Miesner nominiert wurde. Hannover Seelze ist Tabellenführer und Naydin ist ein krasser Außenseiter gegen die Deutschen Meister Schapirov oder Nikitin. Zum Vergleich – Naydin ist Berliner Meister in der B-Klasse und Meister und hat noch nie international geboxt. Die beiden Deutsch/Russen hingegen sind Deutscher Meister und haben mehr als 150 Kämpfe, im Gegensatz zu Naydin, der mit 30 Kämpfen aufwarten kann. Naydin ist aber sehr ambitioniert. Er möchte mehr Erfolge und als bulgarisch stämmiger Mensch der türkischen Minderheit in Bulgarien, ist er erst vor 5 Jahren zum Boxsport gekommen. Es geht ihm nicht um Sieg oder Niederlage, sondern im Ring Kampferfahrung gegen die Giganten in Hannover zu sammeln.

Der gesamte Verein SV Nord Wedding wünscht ihm optimalen Erfolg.

René D. und
Costantiono Lombardo
1. Vorsitzender

Live ab 19 Uhr auf Sportdeutschland.tv
https://sportdeutschland.tv/hannover-seelze/bundesliga-bsk-hannover-selze-vs-br-hertha-bsc.ics?alarm=true