All Posts By

koepke

Ü 40 Senioren, Platz drei beim Traditionsturnier von Minerva

By | Ü40 Altliga

Am Samstag hatten wir das Vergnügen, mit sieben weiteren Mannschaften beim diesjährigen Traditionsturnier von Minerva in der Union-Sporthalle in Moabit mitzuspielen. Es war ein großer Spaß. Eine schöne Halle, alles gut organisiert, mit toller Stimmung auf und neben dem Platz und fairen Spielen. Dafür ein großes Lob an die Organisatoren und vielen Dank für die Einladung! Jetzt zum Ergebnis: Leider mussten wir ohne echten Torwart antreten, deshalb musste jeder mal „Libero mit Handschuhen” spielen, was aber deutlich besser als erwartet funktionierte. Am Anfang taten wir uns trotzdem schwer. Abstimmung und Pässe stimmten oft nicht, es war zu wenig Bewegung im Spiel, dazu kamen eine teils fahrlässige Chancenverwertung und auch Pech. So gab’s aus den ersten vier Spielen nur 2 Punkte. Wir haben uns dann aber reingebissen und uns von Spiel zu Spiel gesteigert. Nach drei Siegen in Folge, sprang am Ende sogar – für uns recht überraschend – Platz 3 in der Gesamtwertung heraus. Ein Lichtblick nach der verkorksten Hinrunde und Etwas, auf dem wir gut aufbauen können, auch wenn es noch viel zu tun gibt.
Euer Jan

Ü 32 Senioren, BSC Rehberge 2:3 (2:1) SV NW

By | Ü32 Senioren

⚽️🥅

15′ 1:0 Gökhan Parlak
25′ 1:1 + 70′ 2:3 Talha Gökmen
40′ 2:1 Ugur Durmaz
66′ 2:2 Jan Gertken

Bei Regenwetter ergab sich ein munteres und faires Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Gerade zu Beginn klappte bei uns noch nicht alles, da wir nicht in der Stammformation spielten und der bei Nässe sehr schnelle Platz, das Kombinationsspiel auch nicht einfacher machte. Mit zunehmender Spieldauer wurde es dann aber immer besser und insgesamt hatten wir etwas mehr vom Spiel. Der 3:2 Sieg war daher alles in allem verdient. (Tore: 2 x Talha mit schönen Freistößen, 1x Jan.) Mindestens genau so wichtig wie das Ergebnis, war die gute Stimmung in der Mannschaft auf dem Platz. Hoffentlich ein gutes Omen für die Rückrunde!

LG
Jörg und Jan

SV NW II 4:0 (2:0) BSV Heinersdorf II

By | 2. Herren

⚽️🥅

23′ 1:0 Burc Atsiz
42′ 2:0 Tolga Günes
59′ 3:0 Ferhat Kidis
87′ 4:0 Harun Aydin

2. Spiel, 2. Sieg, so kann es weitergehen!
Wir haben heute wieder ein sehr faires Spiel gehabt gegen einen sehr gut stehenden Gegner.
Heinersdorf verteidigte und wir versuchten Tore zu erzielen! So verlief eigentlich das gesamte Spiel. In der ersten Hälfte gingen wir mit Thiago und Tolga Günes 2:0 in Führung. In Hälfte zwei erhöhten wir durch Ferhat Kidis und Harun Aydin auf 4:0
Die eine oder andere gute Chance hätten wir noch verwerten müssen, so fiel das Ergebniss noch relativ niedrig aus für uns. Step by Step wollen wir jetzt die restlichen Spiele auch gewinnen und den Aufstieg klar machen!

LG
Ilkay

By | 1. Herren

Bevor wir euch an unsere Schreiberlinge entlassen, wollen wir es nicht unerwähnt lassen, dass die Fussballabteilung einen neuen 1. Vorsitzenden hat.
Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg, der Applaus gehört dir Oliver Tarnowski!!

SV NW 4:1 (2:0) FV Rot-Weiß 90 Hellersdorf

By | 1. Herren

⚽️🥅
10′ 1:0 Leon Jean Lanette
45′ 2:0 Fabian Reinhardt
49′ 3:0 Sebastian Reinhardt
60′ 4:0 Leon Jean Lanette
65′ 4:1 Ionut Craciun

Coach Rätsch hatte schon beim Frühstück nen Stehkragen bis über’n Scheitel!
Ganze sechs!!!! krankheitsbedingte Ausfälle musste er hinnehmen. Wahnsinn! Deja-Vu lässt grüßen. Im Hinspiel waren es sogar nochmehr Ausfälle…..
Also musste der Altmeister selber die Töppen auskramen und schnüren! So sehr die Crowd auch gehofft hat, dass er sich selber für ein paar Minütchen einwechselt, so sehr wurden sie enttäuscht, dass er es nicht tat. Skandal!!!
Zum Spiel lässt sich jetzt nicht wirklich Überragendes sagen. Die Gäste waren erschreckend harmlos und wir nutzen das einfach nicht aus! Das ist im Prinzip die komplette Story des Spiels. Unser Pressing war im Grunde nicht schlecht, da es zu vielen Ballverlusten des Gegners führte, aber die zum Teil guten Chancen, die sich darauß ergaben, wurden zu lässig vertendelt. Umso schöner waren die beiden Treffer vor der Pause herausgespielt. Zweimal setzte unser „Super Zeidan Jin“ seine Kameraden in Szene, die dann eiskalt abschlossen. Leider nur zweimal….
Halbzeit zwei gingen wir geordneter an, ohne aber etwas auf’s Scoreboard zu bringen. Die Gäste versuchten jetzt auch mehr und kamen auch mal bis zur Grundlinie durch, aber in allen Fällen war bei der Abwehr oder dem Fangzaun Ende. Basti und Leon fingen auch endlich an nicht mehr im Abseits zu stehen und hatten zum Teil wieder super Chancen. Aber entweder wurde der Keeper angeschossen oder halt daneben. Ein Tor aus vermeintlicher Abseitsstellung wurde auch aberkannt. Schwierig zu beurteilen, ist halt wie es ist! Das Tor des Tages geht auf das wunderschöne Solo von Leon, der auf der linken Seite den Turbo zündete und allen davonlief, um aus relativ spitzem Winkel, vorbei am Keeper, ins lange Eck zu zirkeln. Zucker!!!!
Ein haarsträubender Abwehrfehler ließ die Gäste nochmal aufhorchen und führte zum Anschlusstreffer. Mit zunehmender Spieldauer wurde es auch deutlich ruppiger und „netter“ auf dem Feld, so das gefühlt mehr unterbrochen wurde als gespielt. Kreisligaalltag würde man wohl dazu sagen!
Kurz vor Abpfiff kam es dann zur Szene des Tages,, die so schnell wohl niemand mehr vergessen wird! Ein lang geschlagener Ball, zwei ungleiche Spielertypen steigen zum Kopfball hoch und einer verletzt sich dabei so schwer am Rücken, dass er vom RTW abgeholt werden muss. Der Gästespieler wollte mit aller Macht einen Kopfball gegen unseren 30cm größeren und ca 30kg schwereren Stürmer gewinnen, was leider völlig in die Hose ging, da unser Stürmer den Ball auch unbedingt wollte. Ergo gab es einen riesen Crash und der Hellersdorfer landete verdammt hart auf dem Rücken. Das tat beim Hinsehen schon übel weh! Wie wir mittlerweile wissen, ist der Sportsfreund, Mohammed R. S., wieder daheim und hat Glück im Unglück gehabt und ist mehreren Prellungen davongekommen. Auch an dieser Stelle nochmal alles Gute und schnelle Genesung!
Unterm Strich sind drei Punkte an der Panke geblieben, aber groß gefreut hat sich darüber niemand so richtig. So ist das manchmal im Fussball……

Mit sportlichen Grüßen
Swene

Zum Schluss noch eine kleines Highlight

By | Ü40 Altliga

Unsere „alten Säcke“ der Ü40 spielen beim Traditionshallenturnier vom SC Minerva 93 mit.
Das Ganze startet am Samstag ab 10Uhr in der Unionhalle in Moabit! Das wird sicherlich ein Riesen Spaß!! Kommt längs und feiert mit den blau-gelben! 💙💛

⚽️ Traditionsturnier Ü40
📅 Samstag, 15.02.2020
⌚ 10Uhr
🏟 Union-Sporthalle
Siemensstr. 20A, 10551 Berlin

SV Schmöckwitz-Eichwalde II, 1:5 (0:3) SV NW II Zu Gast bei freundlichen Menschen!

By | Fußball

⚽️🥅

5′ Burhan Kamaci 0:1
9′ + 35′ Sezgin Isik 0:2, 0:3
50′ + 89′ Illker Demiryürek 0:4, 1:5
60′ Florian Lohmann 1:4

Heute hieß der Gegner Schmökwitz Eichwalde II. Im letzten Spiel konnten wir zuhause ein 6:1 Sieg gegen unseren Gegner einfahren!!
Heute hieß das Ergebnis 5:1. Wieder sind wir sehr gut ins Spiel gestartet.
Schon früh gingen wir durch Burhan Kamaci mit 1:0 in Führung. Durch Sezgin Isik erhöhten wir auf 2:0 und anschließend auf 3:0.
Das war auch der Halbzeitstand. In Hälfte zwei plätscherte das Spiel so vor sich hin, bis der kurzfristig eingesprungene Schiedsrichter aus dem Nichts einen Elfmeter für den Gastgeber pfiff,  1:3.
Nach dem Gegentreffer wurden unser Jungs nochmal wach und erhöhten durch den Doppelpack von Ilker Demiryürek auf 5:1. Großes Lob an unseren heutigen Gastgeber Schmöckwitz II, die uns sehr nett empfangen haben und eine sehr faire Truppe sind!!!

LG
Ilkay

FC NORDOST 2:3 (1:3) SV NW Der Drei Punkte Krampf

By | 1. Herren

⚽️🥅
3′ Eric Bremer 0:1
23′ Omar Zeidan 0:2
28′ Raphael Knäble 0:3
35′ Pierre Schreiber 1:3
89′ Dominik Bittner 2:3

Der Drei Punkte Krampf

Klare Vorzeichen müssen nicht immer auch klare Verhältnisse bedeuten! Das mussten #RätschsEleven gestern deutlich spüren!!!
Der Gegner steckt ganz tief im Abstiegskampf und musste versuchen über die Physis zu kommen. Denn Teams, die in so einer bedrohlichen Lage sind, werden mit Sicherheit nicht versuchen, irgendwelche eleganten Ballstafetten zu starten. Ergo entwickelte sich bei einer steifen Brise, ein nicht sehr schön anzusehendes Fussballspiel. Wir starteten eigentlich sehr gut und gingen durch unseren Rechtsverteidiger Eric auch sofort in Führung.
Allerdings wollte uns kein richtig guter Spielaufbau gelingen, auch das Verschieben war eher behebig und die Bewegung war auch nicht so richtig gut von uns. Dabei hätte man auf dem relativ kleinen Platz nicht allzuviel Aufwand für diese Dinge betreiben müssen. Was machte der Gastgeber? Sie kämpften zwar aufopferungsvoll, aber in erster Linie auch mit sich selbst und vielen Unsauberkeiten im eigenen Spiel. Das war auch ein wenig unser Glück und so konnten wir zwei dicke Brocken nutzen und auf 0:3 erhöhen. Aber wie das so ist, haben wir dann auch nen Bock geschossen und lassen den Gastgeber auf 1:3 rankommen und hauchen ihm damit wieder ein bisschen Leben ein.
Die ein oder andere Chance hatten wir noch, aber zu nem Tor reichte es nicht mehr.
Die zweite Hälfte war dann irgendwie völlig fahrig. Kein Team konnte sich mal ne saubere Chance erarbeiten. Das meiste was mehr als 3 Anspielpunkte hatte, war dann teilweise Glück und Gewurstel. Respekt an die anwesenden Zuschauer, die sich das tapfer reingezogen haben. Dass es dann zum Teil auch etwas ruppiger wurde, liegt in der Sache der Natur!
NORDOST versuchte es eigentlich nur mit langen Bällen und hoffte auf die beständig blasende „Sabine“. Das wurde aber konsequent vom Keeper und der Abwehr abgefangen!
Was machten wir eigentlich so?
Wir hielten dem permanenten Druck gut stand und versuchten Nadelstiche zu setzen, was aber nicht richtig gelingen wollte. Kurz vor Abpfiff passierte es dann doch, das 2:3
Logisch, dass jetzt Hektik reinkam und es unsanft wurde. Im Endeffekt haben wir es über die Bühne gebracht und die drei Punkte eingesackt!
O-Ton Dennis Rätsch:
„Das einzig gute ist das Ergebnis heute!“
Recht hat er…….

Mit sportlichen Grüßen
Swen

Spielausfall

By | Ü32 Senioren

Leider hat der Gegner für’s Testspiel der Ü32 aufgrund von Personalmangel abgesagt. Das nutzten die Trainer und beriefen kurzfristig ein Sonntagstraining ein. Mit 15 Mann musste man diesen Umstand einfach nutzen!
Kommt alle gut in die neue Woche!

Aus der Traum vom Finale !!

By | 2. Herren

Unsere #Zweete scheiterte gestern am starken A-Ligisten SF Charlottenburg-Wilmersdorf II.
Lange war es eine offene Partie, in der der Gast allerdings sehr geordnet stand und im Grunde gar nichts zuließ. Bei schönstem Regenwetter wollte der Motor von den #Pankekickern nicht so richtig ins Laufen kommen! Leider fehlten auch einige Stammkräfte so das die Mission
„Pokalfinale“ am gestrigen Sonntag zu einer Mission Impossible wurde. Fairerweise müssen wir aber sagen, dass es auch bei glücklicheren und besseren Bedingungen für uns eine enorme Hürde gewesen wäre. GLückwunsch an die Gäste, der Sieg war völlig verdient.
Wie es so ist, wenn man Scheiße am Schuh hat, hat man ja bedauerlicherweise Scheiße am Schuh. Tags zuvor kegelte man mit nur einem Pünktchen aus dem finalen Hallenmasters der B Klasse.
Seis drum!
Der ganze Verein ist stolz auf die #Ilkayaner und wünscht sich für den Rest der Saison, dass der Erfolg sich weiterhin breit macht und mit dem zweiten Aufstieg in Folge zu einem gelungenen Happy End führt!
Bravo Männerz!! 💙💛
In dem ganzen Trubel und Stimmungswirrwarr hat sich die 1. Herren von ihrer bis dato sehr guten Vorbereitungsphase, nicht beirren lassen und hat im letzten Test gegen den ambitionierten B-Ligisten, Rot-Weiß Viktoria Mitte, eine kleine Lehrstunde in Sachen konzentrierter Mannschaftsleistung und Willenskraft, abgehalten. Das Ergebnis war dementsprechend hoch und ab heute gilt der volle Fokus auf die Rückrunde!
Im Laufe der Woche wird es noch ein kleines Statement der Teams zur Hinrunde geben, bevor es wieder heißt:
Sieg oder Waldlauf!!