Adventsboxen in Marzahn und Spandau

By 17. Dezember 2018Boxen, Fußball

In Marzahn bei Eintracht 15.12.2018 14.30Uhr.

Momo überzeugt als 11 jähriger und boxt den Victorianer klar aus. Teilweise sehenswerte Box-Hände zeigen seine Überlegenheit. Wenn Momo nicht so verspielt wäre und alle anderen nicht immer mit einem Lächeln vom Training abhalten würde. Momo will aber immer boxen und trainiert seit mindestens 5 Jahren immer mit einer starken Kontinuität.

Lukas boxte in einer Revanche gegen den Berliner Meister Minh in einer wahren Materialschlacht. Leider waren es nur 3 Runden – nochmal 2 bis 3 Runden und Lukas Schmitz hätte den Kampf vorzeitig beendet.

Bachtier Manuiekkhrzoda aus Tadschikistan spricht nach nur 2 jahren ein wirklich gutes Deutsch und absolviert eine Ausbildung zum Hotelkaufmann. Er spricht weiterhin russisch, persisch und englisch sowie die Sprache des Boxen. In seinem 3. Kampf dominierte er den überforderten, aber muskulös stärkeren Gegner aus Greifswald. Wegen seiner Berufsausbildung konnte Bachtier in der letzten Zeit nicht mehr trainieren. Er muss zumindest Lauftraining absolvieren um die Grundlagen für seine Ausdauer zu erwerben. Man sah, dass er in der 3 Runde trotz Überlegenheit, aber wegen fehlender Kondition, fast stehend k.o. war.

Spandau 15.12.2018 20.30 Uhr

In der Bundesliga absolvierte Alex seinen letzten Kampf des Jahres in unserer Kampfgemeinschaft. Die nächsten Kämpfe finden erst im neuen Jahr 2019 statt. Am letzten Wochenende boxte er im Finale gegen den bärenstarken Kölner Gegner um die deutsche Meisterschaft. der Kölner war einfach zu abgebrüht und Alex konnte ihn letzte Woche bzw. auch in Spandau im letzten Kampf der Bundesligabegegnung nicht stellen. Es war ein sehenswerter schneller engagierter Kampf von Alex, aber wir müssen die Niederlage hinnehmen.

Wir kommen wieder nach der Winterpause im Jahr 2019 wieder und nächstes Jahr avisieren nach zwei Vize-Meisterschaften nun den deutschen Meistertitel an.

René D.